Hollywood in Jena - Brassband "BlechKLANG" am Sonntag im Volkshaus

Brassband "BlechKLANG" beim Auftritt. (Foto: Verein)
JENA. Jena und der „Oscar“ – was fällt einem dabei ein? Nicht viel, wahrscheinlich. In der Stadt der Wissenschaften werden in der Regel andere Leistungen geehrt, mit Doktortiteln zum Beispiel. Deshalb kommen am Sonntag die „Oscars“ zu uns.

Die Jenaer Brass Band „BlechKLANG“ setzt an diesem Tag im Volkshaus die Reihe ihrer Themenkonzerte fort, widmet sich in diesem Jahr dem Schwerpunkt Filmmusik. „Hollywood Legenden – Filmmusik von Chaplin bis Spielberg“ ist der Titel des Galakonzertes um 17 Uhr.

„Ob heroisch, dramatisch, melancholisch, heiter tief emotional oder einfach unterhaltsam, all diese Facetten finden Platz im diesjährigen Programm. Auf den Notenständern der Musiker liegen Werke aus rund 50 Jahren Kino-Geschichte“, erklärt Dr. Ulrich Richter, Vorsitzender des Trägervereins „Blasmusikverein Carl Zeiss Jena“.

Gleich fünf Oscar-gekrönte Filmmusiken sind dabei, u.a. aus „Doktor Schiwago“, „Herr der Ringe“ und „König der Löwen“. Dem jungen und jung gebliebenen Publikum bietet sich ein Wiedersehen mit alten Bekannten und guten Freunden: James Bond, Dart Vader aus „Star Wars“, den „Tollkühnen Männern in ihren fliegenden Kisten“, Pippi Langstrumpf, Fred Feuerstein, dem rosaroten Panter und auch einer gelben Zeichentrick-Familie aus Springfield.
Insgesamt 14 Titel aus ebenso vielen Filmklassikern werden erklingen, allesamt sind sie völlig neu im Repertoire von „BlechKLANG“, weshalb auch sämtliche Partituren einschließlich der Aufführungsrechte neu erworben werden mussten.

„Das Programm ist sehr anspruchsvoll und natürlich eine echte Herausforderung für die Musiker, die seit Januar intensiv dafür proben“, so Alexander Richter, der Dirigent und künstlerische Leiter des Ensembles. Um das Programm realisieren zu können, wurden extra mehrere Klanginstrumente angeschafft, die später auch bei der Ausbildung des Nachwuchses in der vereinseigenen Musikschule zum Einsatz kommen werden.

Apropos Hollywood-Flair: Die Besucher flanieren beim Betreten das Volkshauses stilecht auf einem roten Teppich durch eine Allee von rund 100 Kinoplakaten. Vor Konzertbeginn und in den Pausen heißt es „Film ab“, wenn Peter Müller mit seiner mittlerweile museumswürdigen Kofferfilmanlage moderne Kinotrailer einspielt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige