Karneval in Jena: Studentenfasching wird reanimiert

Die Tanzgruppe "Xposion" wird sowohl am Freitag zum Studentenfasching als auch an den beiden LNT-Tagen den Narren tüchtig einheizen. Foto: Peter Poser (Foto: Peter Poser)
Schon seit vielen Jahren gibt es in der Studentenstadt Jena keinen großen Studentenfasching mehr. Zwar hatten bestimmte studentische Clubs die Faschingstradition im kleineren Kreis hoch gehalten, doch zentrale Veranstaltungen für alle waren Fehlanzeige. Doch jetzt soll in Jena, wie übrigens auch in Weimar nach drei Jahrzehnten, dem Studentenfasching neues Leben eingehaucht werden. Geburtshelfer ist das „Lustige Närrische Treiben“ (LNT), der zurzeit aktivste Jenaer Faschingsverein, dessen Wurzeln auch im studentischen Karneval liegen. Allerdings beschränken sich die gestandenen LNT-Karnevalisten beim ersten Jenaer Studentenfasching der Neuzeit am kommenden Freitag im Volksbad nur auf technische und organisatorische Unterstützung. Ansonsten wollen sie, wie sie ankündigten, aus der Perspektive der alten Herren aus der Muppet-Show vom Balkon aus das Programm verfolgen. Dessen Gestaltung liegt ausschließlich in studentischer Hand, konkret beim Med-Club und den Jecken der Sportwissenschaftlichen Fakultät. „Wir werden zum Beispiel in Sketchen aktuelle studentische Themen ins Visier nehmen, auch tolle Tanzleinlagen der Formation „Xplosion“ werden das Programm bereichern“, verspricht Sabine Schindler vom Med-Club-Elferrat. Zur abschließenden After-Show-Party bis vier Uhr in der früh gibt’s die aktuellen Hits, aber auch Partykracher auf die Ohren. Karten für den Studentenfasching sind im Vorverkauf u.a. in der Tourist-Info erhältlich, an der Abendkasse für Studenten für 5 Euro, für alle anderen für 6 Euro. Wenn fünf Mädels in einer Gruppe kommen, kriegen sie am Einlass eine Flasche Sekt geschenkt.

Natürlich hat das LNT auch seien eigenen Fasching. Unter dem Motto „Vokuhila, NDW – präsentiert vom LNT“ geht es zurück in die 80er Jahre. Die Bühne im Volksbad wird am Samstag und am Rosenmontag zu einem riesigen Fernsehbildschirm. Dort wird dann von heißer Discomusik über TV-Shows, Fernsehserien und flachen Filmen aus Ost und West bis hin zu schrillen Klamotten und Frisuren vieles wieder aus der Versenkung geholt. Beim „Gespielten Witz“ erlebt sogar das berühmt, berüchtigte Bildungsfernsehen seine Wiedergeburt. Das diesjährige Motto macht es den Besuchern leicht, ein entsprechendes Kostüm zu kreieren. In vielen Kleiderschränken - im eigenen oder auch dem der Eltern – finden sich bestimmt noch irgendwelche textile Überbleibsel dieser Zeit. Die Programme am Samstag und am Rosenmontag werden sich übrigens stark unterscheiden, so dass es sich durchaus lohnt, zweimal zu kommen. So wird zum Beispiel nur am Montag der beliebte Wieland Henze als Merlin dabei sein. Nicht unerwähnt bleiben soll der Kinder-Fasching am Sonntag um 15 Uhr (Einlass 14 Uhr), der sich in den letzten Jahren ständig steigender Besucherzahlen erfreut.

Neben dem Studenten- und LNT-Fasching begehen auch die weiteren Jenaer Karnevalsvereine am Wochenende ihren Saisonhöhepunkt. Eine Zeitreise unternimmt dabei der Lobedaer Carnevalsclub (LCC) mit seinem Motto „Die 60er werden 50“. Erinnerungen werden zum Narrenball am Samstag im Lobedaer „Bären“ wach an ein an musikalischen aber auch gesellschaftlichen Höhe- und Tiefpunkten reiches Jahrzehnt, den „Golden Sixties“. Um 14.31 Uhr beginnt am Sonntag der beliebte Kindercarneval.

„Vorwärts Musketiere“ heißt das Motto der Karnevalsvereins Ringwiese (KVR), wofür sich die Karnevalisten extra Verstärkung vom Fechtclub Jena gesucht haben. Erleben, was passiert, wenn die Musketiere auf die Garde des Kardinals treffen, kann man zum Rosenmontagsumzug ab 9 Uhr in Winzerla und der anschließenden Karnevalsfeier auf dem Winzerlaer Markt. Bereits Sonntag steigt um 15 Uhr im Vereinshaus in der Karl-Liebknecht-Straße 34 in Jena-Ost der Kinderfasching, zur gleichen Zeit am Dienstag (21.2.) der große Seniorencarneval.

Am Samstag findet im Stadtteilzentrum „LISA“ ab 20:11 Uhr die Faschingsveranstaltung des JKC 1953 e. V. unter dem Motto „Der Spiegel zeigt das wahre Leben - wir lassen heut das LISA beben“ mit DJ „Jensen statt. Einlass zur Veranstaltung ist 19 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige