Kleine rote Blumen - „Little Red Flower Art Troup“ aus China im Jenaer Volkshaus

Organisatoren des Auftritts der "Litttle Red Flower Art Troup" aus China am 8. September im Volkshaus (v.li.): Jenakultur-Chefin Dr. Margret Franz, Student Heng Wang, Jenakultur-Mitarbeiterin Beate Jauch, der Vorsitzende des Chinesischen Studentenvereins Changyang Li, die Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Jena Hong Wang und Vereinsmitglied Ulrike Gawalek. Foto: Hausdörfer
Jena: Volkshaus | JENA. In China begeht man 2012 das Jahr des Drachen, in Deutschland das Chinesische Kulturjahr mit zahlreichen Veranstaltungen. Bereits zum chinesischen Neujahrsfest gab es Anfang Februar in Jena einen Auftritt von Künstlern aus dem Reich der Mitte. Im Volksbad boten damals 30 Sänger, Tänzer und Akrobaten aus der nordchinesischen Provinz Jilin ein mitreißendes Programm.

Am 8. September um 16 Uhr kommt die chinesische Kultur erneut nach Jena, wenn im Volkshaus eine der bekanntesten Kinderkünstlergruppen Chinas aus der alten Kaiserstadt Nanjing ihren Auftritt hat. Unter dem Namen „Little Red Flower Art Troup“ treten 22 hochbegabte Kinder auf, die auf einer der renommiertesten Kunstschulen der Volksrepublik ihre Ausbildung erhalten. Es wird gesungen, getanzt, musiziert und gerappt, eine herrliche Mischung aus chinesischer Klassik und europäischer Moderne geboten. Ein einmaliges Erlebnis erwartet auch die Sänger eines kleinen Kinderchores aus Jena, der gemeinsam mit den chinesischen Kindern ein oder zwei Lieder singen wird. „Karten für das Konzert“, so regt JenaKultur-Chefin Dr. Margret Franz an, „sind vielleicht auch ein sehr schönes Geschenk zur Schuleinführung“, an das sich die ABC-Schützen sicher noch lange erinnern würden.

Seit bereits 60 Jahren gastiert die Showgruppe der Schule sehr erfolgreich auf nationalen und internationalen Bühnen. Im Rahmen des chinesischen Kulturjahres tourt sie durch Deutschland, gastiert in großen Städten wie Berlin, Leipzig, Franfurt oder Düsseldorf, aber eben auch in Jena. Unterstützt wird diese Tournee vom chinesischen Kulturministerium, das sich die Verbreitung der Kultur des Landes in der Welt durchaus was kosten lässt.

Veranstalter des Events ist die noch junge Deutsch-Chinesische Gesellschaft Jena, die auch schon den vorangegangen Auftritt von chinesischen Künstlern in Kooperation mit JenaKultur maßgeblich organisierte. Wie die Vorstandsvorsitzende Hong Wang auf AA-Nachfrage mitteilt, sind schon die nächsten Veranstaltungen in Vorbereitung. Zum chinesischen Neujahrsfest 2013 sollen wieder Künstler aus China in Jena auftreten. Außerdem sind eine Lesung, Vorträge von Wissenschaftlern und Weiterbildungen in Zusammenarbeit mit der Universität geplant.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige