LNT macht Volksbad zum Kolosseum

Ein Augenschmaus sind auch beim diesjährigen Römer-Fasching die Tänzerinnen von „Top Ten“. Foto: Poser/LNT (Foto: Poser/LNT)
Seit 57 Jahren feiert das „Lustige Närrische Treiben“ (LNT) seinen Fasching in Jena. Und noch nie, behauptet LNT-Vorstand Steffen Radtke, habe sich ein Saison-Thema wiederholt. Es begann 1954/55 mit dem Ingenieur-Fasching, dann folgten in der DDR u.a. Mond-, Liebes-, Märchenland-, Schiffer- Bahn-, Delikat-, Computer und ganz zum Schluss der Kaufhaus-Fasching - in Anspielung auf das damals neue Jenaer Kaufhaus am Inselplatz, dass jetzt gerade das Zeitliche gesegnet hat. Neue Themen ergaben sich nach der Wende: Aktien-, Recycling-, Höllen-, Betrüger-, Fast Food-, Gruft-, Tiefsee- oder Weltenbummler-Fasching waren nun angesagt. Einen „Römer-Fasching“ wie in der laufenden Session gab es in der Tat beim LNT noch nie.

Unter dem Motto „Decadentia maxima, Gaudium totalis“ verwandelt das LNT von Freitag bis Montag das Volksbad in das Kolosseum Jenas, in dem Patrizier und Plebejer gleichermaßen ausgelassen feiern. „Wenn die donnernde Stimme des Centurio die Legionen ordnet, wenn Sklavenhalter ihre Ware anpreisen, Lustknaben und Freudenmädchen ihre Dienst feilbieten, wenn sich die einfachen Plebejer an Wagenrennen und Gladiatorenkämpfen ergötzen und Imperatoren reihenweise gemeuchelt werden, ist beste Unterhaltung für das römische Faschingsvolk angesagt“, verspricht das LNT.

Mit dabei sind diesmal statt des Elferrates der „Senat“, das Prinzenpaar Maria und Patrick - das zu Beginn am Freitag die Kussfreiheit propagieren wird - und bewährte Akteure wie die Tanzgruppe „Top Ten“, die „Liftboys“, das Männerballett, der „Lange Hoffi“ und am Rosenmontag Wieland Henze, der derzeit wohl beste Büttenredner Mitteldeutschlands. Eine ganz aktuelle Nummer widmet sich dem Bauen in Jena und ganz speziell dem Eichplatz. Nach vielen Jahren wird es auch wieder mal eine Play-back-Show geben. Für die Musik zum Tanzen sorgt wieder die neue Hausband „Cliff“.

Insgesamt viermal sind die LNT-Karnevalisten im Volksbad am Start: am Freitag,-Samstag- und Montagabend sowie zum sich immer größerer Beliebtheit erfreuenden Kinderfasching am Sonntag um 15 Uhr. Ein Kostümzwang besteht nicht.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige