Probenräume für junge Bands

Die Vorstandsmitglieder des Phonton e.V. und Musiker Jens Huschenbrett (Band Mastoles), Benjamin Bock (Geißbock) und Andreas Koch (Mastoles, v.li.) haben für dieses Foto schnell mal zu den Instrumenten gegriffen. Foto: Hausdörfer
Handgemachte Musik ist in: Eine aktive Szene mit zumeist jungen Livebands hat sich in der Saalestadt etabliert, doch bevor sie die Bühnen erobern können, ist fleißiges Proben angesagt. Fragt sich nur wo, ohne dass gleich lärmgestresste Nachbarn vor der Tür stehen. Geeignete Bandprobenräume sind rar in Jena, einige weggefallen in der letzten Zeit, manche auch dazugekommen, wie zum Beispiel im JZ „Polaris“ in Jena-Nord. Der 2005 gegründete und heute ca. 40 Mitglieder zählende Phonton-Verein hat sich die Förderung von Nachwuchsmusikern auf die Fahnen geschrieben und stellt seinen Mitgliedern in Jena Proberäume zur Verfügung und schafft mit Veranstaltungen wie den Schallspieltagen im Glashaus im Paradies ein Forum für Nachwuchsmusiker.

Um die Situation auf dem Probenraum-Markt zumindest zeitweilig etwas zu entspannen, vermietet der städtische Eigenbetrieb Kommunale Immobilien Jena (KIJ) das Laborgebäude des ehemaligen Zementwerkes in Göschwitz – gegenüber der Prüssing-Villa - an Nachwuchsbands und den Phonton-Verein. Auf zunächst eineinhalb Jahre sind die Mietverträge befristet. Bis dahin hofft KIJ, für die Flächen in dem jetzt wieder neu entstehenden Gewerbegebiet zwischen der Bahnstrecke und der Rudolstädter Straße interessierte Investoren zu finden.

Rund 10.000 Euro hat KIJ für die Instandsetzung der Heizung und Sanitäranlage investiert. Die Ausgestaltung der Räume übernehmen die Musiker selbst, erklärt Benjamin Bock von Phonton, da dadurch die Identifikation mit dem Projekt gefördert werde. Nutzbar sind die Probenräume von 15 bis 22 Uhr.
Infos zum Verein und Kontaktdaten sind auf www.phonton-jena.de zu finden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 22.03.2011 | 21:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige