Rausdorfer Tag der offenen Tür übertraf alle Erwartungen

Sabine Hebenstreit führt durch den Neubau
Viel zu erzählen
Großer Ansturm zum Tag der offenen Tür

Alles passte am Freitag: Das Wetter, die Gäste sowie der kulturelle Rahmen. Die Einladung zum Tag der offenen Tür am 12. Juni in Rausdorf nahmen zahlreiche Interessierte an und ließen sich sowohl von den Bauherren aber auch von den Mitarbeitern der Volkssolidarität, die künftig das Haus betreiben, fachkundig durch das neue Gebäude führen.

Schließlich werden bereits am 1. Juli die ersten, von insgesamt elf möglichen, Mieter in dem „Haus Sorgenfrei – die Alternative zum Wohnheim“ einziehen. Und was sich alle Beteiligten gewünscht haben: Über erste Mietverträge für das wunderschöne Ensemble mitten im Park wurde am Freitag gesprochen. Groß war die Freude bei den Bauherren, der Familie Hebenstreit, die sich herzlich bei den Handwerkern und den Rausdorfern sowie den „Helfern vom Lindenberg“ bedankten. Denn nicht nur die vielen und ständigen Führungen in „Gruppen“ durch das Haus machten zufriedene Gesichter. Auch die kulturelle Umrahmung für groß und klein ließ die Gäste lange im dem wunderschön gelegenen Schlossensemble verweilen. Bei Kaffee und dem leckeren selbstgebackenen Kuchen ließen es sich die zahlreichen Gäste so richtig gut gehen. Der Stadtrodaer Männerchor brachte zudem schöne Weisen zu Gehör und bescherte den Zuhörern unvergessene Minuten. Zudem sich der Park und der nahegelegene Teich geradezu anbieten, solche kulturellen Höhepunkte in Form von Konzerten zu veranstalten. Doch nun erst einmal werden die neuen Mieter ihre hübschen, komfortablen und barrierefreien Wohnungen beziehen und vor allem den Küchen und Aufenthaltsräumen Leben einhauchen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige