Topfschlagen in Sri Lanka

Startklar: Die Reisejournalisten Barbara Vetter und Vincent Heiland reisen in diesem Jahr mit ihren Töchtern Saba (re.) und Lola nach Sri Lanka und sind bestens vorbereitet auf tropisches Klima und Regenzeit. (Foto: Jürgen Bätz für Lichtbildarena)
Barbara Vetter, Vincent Heiland und Töchter bereisen für 13 Wochen das asiatische Inselparadies

Es ist wieder soweit: Für Barbara Vetter und Vincent Heiland beginnt der schönste Teil ihrer Arbeit. Die Journalisten brechen am Pfingstsonntag gemeinsam mit ihren Töchtern Saba und Lola für ihr aktuelles Reise- und Vortragsprojekt nach Sri Lanka auf. Bereits im letzten Jahr hatten sie während einer sechswöchigen Sondierungsreise erste Kontakte zu Einheimischen geknüpft und sich ein eigenes TukTuk gekauft. Mit diesem werden sie in den kommenden 13 Wochen im „Reich der Elefanten“ unterwegs sein. „Dieses langsame Fortbewegungsmittel erlaubt es uns, Land, Leute und Kultur ganz intensiv zu erleben“, erklärt Barbara Vetter. Die Reisejournalisten wollen in den Alltag und die Lebensart der Insulaner eintauchen, ehemalige Tsunami-Opfer besuchen, buddhistische Tempel erkunden und für einige Wochen einen Mahut mit seiner Familie und seinem Elefanten begleiten. „Eines unserer Ziele ist das 'Elephant Transit Home'“, erzählt Vincent Heiland. „Dort werden durch Verkehrsunfälle oder Fallen verletzte Elefanten behandelt und anschließend wieder ausgewildert.“ Als Ergebnis der Reise soll diesmal nicht nur ein neuer Vortrag entstehen, auch ein Kinderbuch ist in Planung.

Tropisches Klima statt Hochgebirgswetter

Nachdem sie das letzte Reiseprojekt drei Sommer lang mit einer eigenen Kamelkarawane durch die endlosen Steppen der Mongolei führte, warten im asiatischen Inselparadies ganz andere Herausforderungen auf die Globetrotter-Familie: „Wir müssen uns nun auf tropisches Klima mit Hitze und Feuchtigkeit, in den Bergen aber auch auf Kälte einstellen“, lächelt Barbara Vetter. „Da wir in der Regenzeit unterwegs sind, gehören erstmals ein Moskitonetz und Schirme zu unserer Ausstattung!“ Außerdem müssen die Reisejournalisten vor Ort noch ein weiteres Problem lösen, bevor es tatsächlich losgehen kann: „Unser TukTuk ist schon im vergangenen Jahr oft nicht angesprungen und derzeit noch in der Werkstatt. Für die Fahrzeugpapiere brauchen wir noch eine Unterschrift des Vorbesitzers, und der weilt momentan im Ausland...“

Hausaufgaben und Geburtstag im Inselparadies

Auch die reiseerfahrenen Töchter der Journalisten freuen sich auf die Tour, wenngleich Saba – bedingt durch die Schulfreistellung – unterwegs so einige Hausaufgaben zu erledigen haben wird. Während die 9-jährige besonders der Begegnung mit den Dickhäutern entgegenfiebert, freut sich die kleine Lola auf frische Mangos, Ananas und Kokosnüsse. Und nicht nur darauf, verrät Barbara Vetter: „Lola feiert vier Tage nach unserer Ankunft ihren fünften Geburtstag. Dafür nehmen wir extra einen Topf mit, weil sie unbedingt mit uns Topfschlagen spielen möchte!“ Dabei darf sich Lola über weitere Gäste freuen: In den ersten zwei Wochen wird ihre Familie von Barbara Vetters Bruder, dessen Frau und zwei Töchtern begleitet. Davon profitiert nicht nur das Geburtstagskind: „Da mein Bruder Arzt ist, stellt er uns eine passende Reiseapotheke zusammen, die wir während unserer Tour immer bei uns haben“, freut sich Barbara Vetter.

Letzte Vorbereitungen für Lichtbildarena-Festivalprogramm

Die letzten Tage bis zur Abreise gehören – neben dem Packen und letzten organisatorischen Details – jedoch vor allem der Vorbereitung des 14. Lichtbildarena-Festivals, das vom 6. bis 8. November stattfindet. „Der Vorverkauf wird in diesem Jahr bereits am 15. Juni starten, wir arbeiten noch unter Hochdruck an den Programmheften“, verrät Vincent Heiland. „Wir sind froh, wenn wir im Flieger sitzen!“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige