Wozu Bilder? Gebrauchsweisen der Fotografie - Kunstsammlung Jena

  Jena: Kunstsammlung Jena | Bis zum 1. März 2015 zeigt die Kunstsammlung Jena im Stadtmuseum Jena die Ausstellung "Wozu Bilder? Gebrauchsweisen der Fotografie".

Der Titel der Ausstellung stellt eine in heutiger Zeit geradezu radikale und zugleich kesse Frage. Die Ausstellung thematisiert die überaus vielfältigen Gebrauchsweisen der Fotografie anhand von 300 herausragenden, auch skurrilen, gelegentlich abseitigen, doch immer überraschenden Aufnahmen aus einer namhaften süddeutschen Privatsammlung.

„Wozu Bilder? Gebrauchsweisen der Fotografie“ dreht die gewohnten Perspektiven auf das Medium um. Die Exponate sind nicht danach ausgewählt, was auf ihnen zu sehen ist oder welche Sujets sie bieten, sondern vielmehr nach ihren Gebrauchs- und Verwendungsformen, die in großer Breite sichtbar werden. Etwa, dass mit Hilfe der Fotografie Natur erforscht oder verklärt werden kann, Menschen erinnert werden oder ihnen polizeilich nachgespürt wird. Unter der Rubrik „Scherzen“ findet sich Unterhaltsames: Bilder, die amüsieren, die zum Lachen anregen. Sie hat es bereits vor Erfindung der Fotografie gegeben. Doch erst die Fotografie macht es möglich, durch Montage, Mehrfachbelichtung oder ähnliches, eine Dame eine Schachpartie gegen sich selbst austragen zu lassen. Die Fotografie hat die Fähigkeit, das Unmögliche wirklich erscheinen zu lassen.

Ausstellung und Publikation wurden in Zusammenarbeit mit der Universität Konstanz realisiert. Das Konzept der Ausstellung konnte im Rahmen eines zweisemestrigen Projekts von Studierenden, begleitet durch Prof. Dr. Bernd Alexander Stiegler sowie Dr. Felix Thürlemann, entwickelt werden.

Öffnungszeiten:

Dienstag 10 - 17 Uhr
Mittwoch 10 - 17 Uhr
Donnerstag 15 - 22 Uhr
Freitag 10 - 17 Uhr
Samstag 11 - 18 Uhr
Sonntag 11 - 18 Uhr
Montag geschlossen

Kunstsammlung Jena
Markt 7
07743 Jena
Telefon 03641/498261
E-Mail kunst@jena.de
www.kunstsammlung.jena.de

Begleitprogramm:

15.01.2015, 19:00 Uhr - Kunststück am Donnerstag: Wie kommt die Fotografie an die Wand? Vortrag von Adrian Sauer (Fotograf, Leipzig)

22.01.2015, 19:00 Uhr - Kunststück am Donnerstag: Wie kommt die Fotografie in die Zeitung? Vortrag von Mathias Königschulte (Fotograf, Berlin)

25.01.2015, 11:00 Uhr - Wie kommt die Kuh in das Bild? Eine Einführung in die Fotografie für Kinder. Familiensonntag in der Ausstellung.

25.01.2015, 12:00 – 14:00 Uhr - Offene Werkstatt. Fotografieworkshop für Kinder

01.02.2015, 15:00 Uhr - Öffentliche Führung „Wozu Bilder? Gebrauchsweisen der Fotografie“. Die Fotografie sei „ein bedeutendes Hilfsmittel für die Künste und die Wissenschaften geworden. Sie ist allmählich aus dem Studio des Porträtfotografen hinabgestiegen in das Atelier des Malers, in das Laboratorium des Wissenschaftlers, in den Salon des Mannes von Welt und selbst in das Boudoir der eleganten Damen. Sie hat die Meere überquert, die Gebirge erklettert und die Kontinente durchreist: Es gibt Fotografen in Bombay, Madagaskar und Valparaiso. Und weiterhin ist die Fotografie [...] mit dem Künstler und dem Touristen in die Museen, die Kathedralen, tief in den stillen Wald und selbst auf die steilen Gipfel der Alpen und der Pyrenäen gezogen. Sie ist mit dem Forscher in die kostbaren Sammlungen der Wissenschaft gegangen und mit dem Arzt in die Krankenhäuser, mit dem Gerichtsbeamten ins Gefängnis und mit dem Industriellen in die Produktionshalle. Sie hat sich überall dort als unentbehrlich erwiesen und hat allerorten mehr erfüllt als das, was man sich von ihr versprochen hatte.“ (Ernest Lacan, Esquisses photographiques, Paris 1856)

12.02.2015, 19:00 Uhr - Kunststück am Donnerstag: Wie kommt die Fotografie ins Magazin? Vortrag von der Redaktionsgemeinschaft Hant, Magazin für Fotografie (Erfurt)

15.02.2015, 15:00 Uhr - Öffentliche Führung

22.02.2015, 11:00 Uhr - Warum stehen die Kinder mit dem Eimer auf dem Stuhl? Eine Geschichte der Fotografie für Kinder. Familiensonntag in der Ausstellung.

22.02.2015, 12:00 – 14:00 Uhr - Offene Werkstatt. Fotografieworkshop für Kinder

26.02.2015, 19:00 Uhr - Kunststück am Donnerstag: Wie kommt die Fotografie in die Ausstellung? Prof. Dr. Bernd Stiegler / Uni Konstanz, Prof Dr. Felix Thürlemann / Uni Konstanz

01.03.2015, 15:00 Uhr - Öffentliche Führung
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.12.2014 | 18:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige