Zwei Jenaer pressen das Leben der anderen zwischen zwei Buchdeckel

Wann? 06.11.2016 bis 07.11.2016

Wo? Jenzigweg, Jena DE
1
Tim Wache und Martina Grimm schreiben von und über Menschen und den Meilensteinen, die vor und hinter ihnen liegen. Ihre Bücher sind Unikate. Ein Café in der Jenaer Inennstadt hat den beiden Autoren eine Werbewand gewidmet.
Jena: Jenzigweg |

„Jeder hat eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden“, ist sich Tim Wache aus Jena sicher. Deshalb schreibt er jetzt viel weniger Werbetexte, dafür Bücher über das Leben ganz normaler Mitmenschen.

In die Bestsellerlisten schafft es Tim Wache mit seinen Büchern garantiert nicht. Will er auch nicht, denn seine Werke finden trotzdem einen besonderen Platz in den Regalen der Leser. Denn sie sind fast ausschließlich für sie geschrieben.

Erfolgreich jenseits der Bestsellerlisten


Irgendwann hatte der Jenaer genug. Nicht vom Schreiben allgemein. Denn das liebt Wache, seit er den Füller halten kann. Aber von Texten für Werbekunden. „Ich wollte einfach etwas anderes machen“, erinnert er sich. Ein knappes Jahr ist das her und seitdem viel geschehen.

Wache hat gemeinsam mit Martina Grimm die Schreibwerkstatt „Meilensteine“ gegründet und damit eine Idee aufgegriffen, die er vor über zehn Jahren entwickelt hatte. „Damals“, so Wache, „habe ich meiner Oma ein selbst gestaltetesBuch zum Geburtstag geschenkt.“ Zehn Freunde und Bekannte hatte er vorher gebeten, lustige Begebenheiten mit der Oma aufzuschreiben. Über Wochen bekam er damals Briefe von ihm fremden Menschen. Eine spannende Zeit.

Unikate und Miniauflagen


So soll es im neuen Berufsleben weiter gehen. Wache schreibt, Martina Grimm illustriert mit Zeichnungen und Fotografien. Sieben Bücher haben die beiden nun schon gemeinsam herausgegeben – als Einzelstücke oder in Miniauflage, von 30 bis über 200 Seiten.

Es sind ganz persönliche Geschichten, die beide zu Papier bringen. „Vom ersten Moment an stellt sich deshalb eine Intimität mit unseren Auftraggeber her“, erzählt Martina Grimm. Sie erzählen von Meilensteinen in ihrem Leben und von alltäglichen Begebenheiten.

Das eigene Leben zwischen zwei Buchdeckeln


Die Auftraggeber sind Menschen, die ihre eigenen Erinnerungen zwischen Buchdeckel zusammenfassen möchten. Andere lassen die individuellen Bücher als besondere Geschenke anfertigen. „Oberflächlichkeit kann da erst gar nicht aufkommen“, zieht Wache einen Vergleich zu seiner Arbeit als Werbetexter und freut sich, dass er sich bei dieser Arbeit nur auf eine Geschichte konzentrieren kann. Auf diese Weise können die Protagonisten der Bücher einen Blick zurück auf ihr Leben werfen, so Grimm, und dabei auch lernen, Dinge neu einzuordnen. „Es wird ein Resümee über bestimmte Zeiten oder Themen in ihrem Leben gezogen.“

In ihren Büchern erzählen Wache und Grimm die Geschichte eines Paares oder sie halten die vielen Anekdoten des Opas fest, um sie für später zu bewahren. Auch ein Kochbuch für eine Tochter haben sie gestaltet, kurz bevor diese sich aufmachte in die große weite Welt. Keines der „Meilensteine“-Bücher ist miteinander vergleichbar. Sollen sie auch nicht. „Das Wichtigste ist Authentizität im Duktus des Erzählers“, beschreibt Wache sein Credo. „Wir haben nicht den Anspruch, hochliterarische Bücher zu verfassen.“


Selbstgemachte liegt im Trend


Mit ihrer Idee scheinen die „Meilenstein“-Macher einen Nerv getroffen zu haben in einer Zeit, in der Selbstgemachtes wieder hoch geschätzt wird. Nicht nur, wenn es um Marmelade, Schmuck oder Kleidung geht, sondern auch ums eigene Leben.


TERMIN

„Meilensteine“ gehört zu den rund 60 Ausstellern, die sich und ihre Produkte am 5. und 6. November zur Kreativarena für Handgemachtes in der POM-Arena am Jenzigweg in Jena vorstellen.
Mehr Infos unter: www.kreativarena.blogspot.de und www.deine-meilensteine.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
692
Petra Wolf aus Gotha | 24.11.2016 | 10:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige