Die Sparkasse Jena betreibt Altersdiskriminierung!

Jena: Stadt |

Seit mindestens 55 Jahren bin ich eingeschriebener 'Kunde' der Sparkasse Jena.
Dort hatte ich als Kind meine Spargroschen hingebracht, meine Lehrlingsvergütung, dann das erste Gehalt bis zum letzten Gehalt in diesem Jahr.
Nach dem letzten Gehalt folg nun die Rente, die ebenfalls genau auf dieses Konto geht.
Als ich jetzt vor ein paar Tagen die Kontoauszüge zog, traute ich meinen Augen nicht mehr. Was war passiert?
Jeder (oder zumindest fast jeder) hat wohl einen Dispositionskredit zur Verfügung. Die Höhe richtet sich an den Kontoumsätzen, vor allem aber an den regelmäßigen Geldeingängen!
Da schlag doch gleich der Blitz ein, ich solle Verständnis dafür haben, dass mein Dispositionskredit zum 05.10. gesenkt wird. . . . aber man könne ja noch mal drüber reden.
Das ist nun der Dank für die Treue, die man der Sparkasse in den letzten 55 Jahren entgegengebracht hat.
Am liebsten würde ich mein Konto auflösen, Zinsen gibt es ja eh schon viele Jahre nicht mehr - so ist es eigentlich egal wo man sein Konto hat.
Dieser Tatbestand - kein Gehalt mehr sondern Rente ist also der Auslöser für diese altersdiskrimentierende Maßnahme.

Vielleicht könnte sich mal die Sparkasse dazu äußern . . .

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
387
wolfgang teuber aus Jena | 22.09.2015 | 14:12  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 22.09.2015 | 23:54  
6
Bill Stiefelriemen aus Hermsdorf | 24.09.2015 | 16:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige