Eine Bühne auf 103,4 - Ein Tag hinter den Kulissen beim Campusradio

Freddy "on Air" (1)
 
Freddy (l.) und Henning (r.) bei ihrer ersten Doppelmoderation
Jena: FH | Der Wecker hat geklingelt, eine Tasse Kaffee steht auf dem Tisch, die Zeitung liegt daneben und das Radio läuft. So verleben wohl die meisten von unseren Lesern ihren Morgen. Doch wer steht da eigentlich am anderen Ende hinter dem Mikrofon und sorgt für die richtige Musik und das passende Programm zum wach werden? Ein Tag beim Campusradio zeigt, wie viel Engagement und Zeit hinter unserem täglichen Ritual steckt.

7:49 Uhr: Henning und Freddy, beide Studenten in Jena, treffen im Redaktionsraum des Campusradios ein. Die „Club Mate“ Flasche ersetzt den Kaffee, der erste Blick gehört dem Monitor im Studio und es wird geprüft ob die passende Musik zum Aufwachen richtig eingeplant ist. In wenigen Minuten ist Sendestart für alle Frühaufsteher.

8:51 Uhr: Noch 9 Minuten bis zur ersten Doppelmoderation. Vorab haben beide die täglich wachsende Liste von Freundesanfragen in Facebook abgearbeitet um Neuigkeiten im Internet bekannt machen zu können. Die Moderation wird selbstständig geschrieben und die Nervosität weitestgehend ausgeblendet, wie Freddy erzählt: „Na klar frage ich mich vorher nochmal selbst, ob ich an alles gedacht habe und hoffe, dass ich gleich auch nichts vergesse.“

9:00 Uhr: „Guten Morgen, heute mit Henning und Freddy, das heißt im Klartext 50% ausgeschlafene Moderatoren.“ Die Morning-Show beginnt, zwei anstrengende Stunden mit wenig Zeit zum Luft holen. „Unsere Aufgabe ist es nun die bundesweiten Campuscharts anzumoderieren, die Zuhörer dabei aber natürlich auch zu unterhalten“, erklärt Henning zufrieden nach den ersten Minuten „on Air“, während gerade Platz 20 der Charts im Radio läuft.

10:31 Uhr: Ein Blick neben die Monitore über das Mischpult am Moderationsmikrofon vorbei verrät, „Idealisten werden hier aber auch schnell zu Realisten“. Freddy zeigt auf einen Zettel immer in Sichtweite, auf dem Phrasen wie „Wir sind zurück“ oder „Gleich geht’s weiter mit“ stehen. „So etwas geht überhaupt nicht im Radio. Wir sind immer da und müssen nicht zurückkommen, dass es weitergeht kann sich auch jeder Hörer denken. Nur rutschen einem diese Floskeln natürlich immer mal wieder raus“ lacht er und schaut rüber zu Henning.

11:01 Uhr: „Und wir sind raus“. Ende der Morning-Show, Henning fällt auf das Sofa vor dem Mikrofon und schaut erleichtert zu Freddy.
Feierabend ist für beide aber noch in weiter Ferne. Um 12 Uhr geht es in die erste Vorlesung des Tages an der Uni, vorher gibt es noch eine kurze konstruktive Kritik vom Chefredakteur Tobi zur ersten gemeinsamen Moderation, die für beide gut ausfällt.

16:30 Uhr: Meeting zur Musikredaktionssitzung. Ausgewählte Musikredakteure und Tobi als Chefredakteur besprechen sich über die von Plattenfirmen zugeschickten Alben und Singles unterschiedlichster Interpreten. „Wir hören uns alles an, da wir zu jeder CD ein kurzes Feedback abgeben müssen. Gerade bei der ganzen Musik aus den Casting-Shows kann das wirklich anstrengend werden“ sagt Tobi.

19:00 Uhr: Einmal in der Woche findet sich die gesamte Redaktion zur gemeinsamen Redaktionssitzung zusammen, in der aktuelle, interessante und für die Zuhörer relevante Themen diskutiert werden. Mögliche Interviews und Beiträge werden koordiniert, neue Kinofilme besprochen und für die Vorstellung im Radio selektiert.

19:28 Uhr: In lockerer und entspannter Atmosphäre geht es nun um ein zusammengefasstes Feedback. „Wir sind hier um zu lernen, es ist wie eine Bühne auf der man sich zurechtfinden muss“.

Ab 21 Uhr geht es dann an ausgewählten Tagen zusätzlich noch in die Late-Night-Show. In Bezug auf aktuelle Themen, wie derzeit die Europameisterschaft kann man über die interaktive Möglichkeit einer „Shoutbox“ auf der Homepage auch mit dem Moderator selbst in Kontakt treten.

22:00 Uhr: Feierabend, für alle. Und damit der Kaffee morgen für die Frühaufsteher wieder schmeckt, wird das Musikprogramm bereits fertig gemacht. Bis zur nächsten Morning-Show.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.campusradio-jena.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige