"Es war so kalt, dass der Brautstrauß erfror..."!

Das Jubelpaar Annitta und Gunther Grätscher
Bucha: Kirche | Vor 50 Jahren, am 2. März 1963 war es bitter kalt in der Kirche zu Maina, als sich Gunther Grätscher und seine Annitta das "Ja-Wort" gaben. "Nach der Trauung war der Brautstrauß erfroren..." erinnerte sich Annitta Grätscher heute. Die Trauung bei winterlichen Temperaturen um die -15 Grad nahm der damalige Vikar Peter Langner aus Magdala vor, der erst frisch im Amt war.

Das junge Paar zog dann nach Nennsdorf und gehört dort seit dem zu den engagierten Gemeindegliedern im Kirchspiel, denen auch die Sanierung der alten romanischen Bonifatius-Kirche mit zu verdanken ist. Langners Nachfolger in Magdala, Pfarrer Martin Krautwurst, erneuerte in einer Andacht zur goldenen Hochzeit Gottes Segen. "In einer Zeit, in der die Kirchspiele immer größer werden", so Krautwurst, "ist jeder Pfarrer sehr dankbar, so engagierte Christen vor Ort erleben zu dürfen!" Mit einem Sohn und einer Tochter wurde das Jubelpaar beschenkt. 4 Enkelkinder und 2 Urenkel zählen heute zur großen Familie, die das Goldene Fest mit feiern konnten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige