Im Leben angekommen: Andre Fritsche hat trotz Handicap beim QuerWege-Verein Jena Arbeit gefunden

Andre Fritsche holt neue Handtücher für die Hotelzimmer.
 
Auf dem Weg in die Hotelzimmer: Die Arbeit macht Andre Frische Spaß.
Jena: Burgauer Weg 1a, |

Arbeit ist ein Menschenrecht. Eine sinnvolle Beschäftigung zu finden gestaltet sich aber vor allem für Menschen mit Behinderung schwierig. Gut dass es Arbeitgeber wie den QuerWege-Verein in Jena gibt. Hier ist Inklusion eine Selbstverständlichkeit, ebenso der Mindestlohn.


Andre Fritsche spricht mit Bedacht, sucht erst nach Worten. Hat er sie gefunden, drückt er sich gewählt aus. „Ich bin bei manchen Sachen langsam“, schätzt er selbst ein. Mit der Merkfähigkeit habe er Schwierigkeiten. Andre Fritsche mit ein Mensch mit Handicap. Seinen Platz im Leben hat er trotzdem gefunden.

Spaß an der Arbeit in Hotel und Café


Seit April 2014 arbeitet er im „Hotel und Café Rasenmühle“. Erst als Praktikant, seit gut einem Jahr als Vollzeitkraft – mit ordentlichem Gehalt. Fritsche ist einer von zwei behinderten Mitarbeitern, die hier beschäftigt sind. Der gelernte Beikoch arbeitet in der Küche, bedient im Café und reinigt die Hotelzimmer. „Ich mache alles“, erzählt Fritsche und hat offensichtlich Spaß an seinem Job.

Nach vielen Praktika zum Vollzeitjob


Eine längere Arbeitsplatzsuche liegt hinter dem 26-Jährigen. Viele Praktika hat er absolviert, bis es mit einem ordentlichen Beschäftigungsverhältnis geklappt hat. „Für mich war es schwer, eine Stelle zu finden“, erinnert er sich. Er ist froh, seinen Platz gefunden zu haben. Wie jeder andere Mitarbeiter auch ist er im Schichtdienst eingegliedert, arbeitet 35 Stunden in der Woche. Auch sein restliches leben unterscheidet sich kaum von dem seiner Mitmenschen: Er lebt in einer eigenen Wohnung, trifft in seiner Freizeit gern mit Freunde und schaut ab und an Fernsehen. Treten Alltagsprobleme auf oder bekommt er einen Brief, dessen Inhalt er nicht versteht, sucht er Rat bei seinen Eltern. Andre Fritsche ist angekommen im Leben.

Über eine Maßnahme für selbstbestimmtes Leben ist der junge Mann einst zum Unternehmen gekommen. Das gehört zum Jenaer Verein QuerWege, der sich die Inklusion von Menschen mit Behinderung in vielen Lebensbereichen zum Ziel gesetzt hat. Verschiedenheit wird hier als selbstverständlich akzeptiert.

„Wir arbeiten nicht nach dem Konzept einer geschützten Werkstatt“, erklärt Dirk Schneider. Er leitet Hotel und Café. Vielmehr sei man ein wirtschaftliches Unternehmen, das zeigen will: Jeder kann mitarbeiten. Mit dieser Einstellung, die vermeintliche Ausnahmen zur Normalität erklärt, will man Vorbild sein für andere.

Die Einstellung zeigt Wirkung. „Andre hat sich weiterentwickelt“, freut sich Schneider über die Fortschritte seines Mitarbeiters. „Inzwischen kann er etliche Bereiche mehr abdecken. Auch sein Selbstbewusstsein ist gestiegen.“ Heute gebe Andre Fritsche sein Wissen sogar an Praktikanten weiter. „ Anfangs war ich über diese Entwicklung erstaunt, jetzt bin ich nur noch begeistert.

Hintergrund

Am 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Er wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen, um das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Handicap zu stärken und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen zu fördern.

Zur Sache

+ Der Verein QuerWege arbeitet nach dem Motto: „Jeder ist anders und das ist gut.“
+ Er setzt sich für die Inklusion von Menschen mit Handicap ein und sieht diese als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.
+ Der Verein wurde 1993 von Pädagogen, Kita-Mitarbeitern und Eltern gegründet. Mittlerweile arbeiten über 200 Menschen bei Querwege.
+ Der Verein betreibt drei Kindertagesstätten, eine Grund- sowie eine Gesamtschule. Zum Verein gehören zudem eine Physiotherapie, eine Frühförderstelle für entwicklungsauffällige Kinder sowie der Bereich “Individuelle Hilfen”. Er bietet Eingliederungshilfen in der Freizeit, Erziehungsbeistand, gibt Hilfen zur Erziehung und begleitet Kinder und Jugendliche in der Schule und während der Ferienfreizeiten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige