Karl Volkmar Stoy und Russland?

v.l.n.r.: Schulleiter, Richard Brömel, Dr. Oleg Zajakin und Abteilungsleiter, Dirk Hoffmeister
Jena: Stoyschule | Am Freitag, dem 26. April 2013, war Dr. Oleg Robertowitsch Zajakin zu Gast an der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena. Der Leiter des Auslandsbüros der Staatlichen Universität des Altai-Gebiets (Russische Föderation) verweilte zu einem einwöchigen Arbeitsaufenthalt an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Zwischen beiden Universitäten bestehen seit einigen Jahren Partnerschaftsbeziehungen.
Ein Forschungsschwerpunkt, zu dem Dr. Zajakin in Deutschland promoviert hat, gilt der Herbart-Rezeption in Russland. In der Tradition des Herbartianismus steht auch das Wirken von Karl Volkmar Stoy. Insofern war es seit längerer Zeit ein Anliegen Dr. Zajakins, die Stoysche Wirkungsstätte zu besuchen. Schulleiter, Richard Brömel, begrüßte den Gast herzlich im Haus und lud Dr. Zajakin ein, bei einem folgenden Besuch in Jena seine Forschungsergebnisse dem Kollegium der Berufsbildenden Schule vorzustellen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige