Kita Streik

Ich bin Mutter einer Tochter, die eine Jenaer Kita besucht und eines Sohnes, der eine Jenaer Grundschule besucht. Seit nunmehr letzter Woche (genauer seit 12.05.2015) werden beide Einrichtungen bestreikt und ein Ende ist scheinbar nicht in Sicht.

Meine Geduld als Mutter ist endgültig erreicht und man weiß als Eltern auch nicht, an wen man sich wenden kann!!!

Denkt dabei eigentlich jemand an die Kinder, die seit Tagen im Familien- und Bekanntenkreis herumgereicht werden? Finden Sie diese Belastung für die Kleinen zumutbar? Ganz zu schweigen von dem Stress der Eltern überhaupt eine Unterbringung zu gewährleisten. Ist es angemessen den Eltern ihren wohlverdienten Jahresurlaub zu stehlen? Und sie der Gefahr auszusetzen vielleicht auch ihren Job zu verlieren? Und das alles, damit Erzieher, die nun wirklich keinen schlechten Beruf und Verdienst haben, nochmal bis zu 10% mehr Gehalt und eine höhere Anerkennung bekommen sollen? Eine Grundschullehrerin hat nun einmal auch eine umfangreichere und längere Ausbildung. Das sollte man akzeptieren.

Des Weiteren ist die Absage der Gebührenrückerstattung ein weiterer Faustschlag gegen die Eltern. Man zahlt in Jena sowieso schon horrende Gebühren im Vergleich zum Umland und dann soll man diese noch auf unbestimmte Zeit umsonst oder bei einer privaten Betreuung für diese Zeit noch doppelt bezahlen? Wem wird denn dann geschadet? Nicht dem Arbeitgeber, wie es in anderen Arbeitnehmerstreiks der Fall ist um Druck auszuüben, sondern NUR DEN ELTERN! Die Stadt erhält weiterhin ihre Gebühren und muss im Gegenzug dazu nicht einmal ihre Erzieher bezahlen. Dann kann der Stadt Jena ein Streik ja nur recht sein, sie hat dadurch schließlich erhöhte Einnahmen bzw. niedrigere Kosten. Begründet wird das Ganze dann mit "Höherer Gewalt", was wohl eher ein Witz ist.

Aber im gleichen Atemzug dann noch über Gebührenerhöhungen zu debattieren finde ich grotesk. Vom Slogan "Kinderfreundliches Jena" kann schon lange keine Rede mehr sein. Eltern mit Kindern (derzeit speziell in kommunalen Einrichtungen) werden bestraft. Das kann und darf nicht sein!!!

Für einen Warnstreik hatte sicher noch fast jeder Verständnis, um auf die Bedürfnisse aufmerksam zu machen aber es so lange auf den Rücken der Kinder und Eltern auszutragen, ist einfach nur unverschämt und rücksichtslos. Ich kenne auf Elternseite niemanden mehr, der an dieser Stelle noch Verständnis hat. Dies wird in den Medien doch sehr verschönt dargestellt.

Es wird unzumutbar für ALLE Betroffenen. Man sollte sich daran erinnern, warum man den Beruf "Erzieher" erlernt hat. Um für Kinder da zu sein, nicht um sie im Stich zu lassen für doch sehr eigennützige Interessen.

Man sollte sich endlich an den Verhandlungstisch setzen und verhandeln, nicht bockig auf sein Anliegen beharren und ausschließlich die Unschuldigen bestrafen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
20 Kommentare
7
Karina Jorke aus Jena | 18.05.2015 | 15:55  
6
H R aus Jena | 18.05.2015 | 16:43  
7
Karina Jorke aus Jena | 18.05.2015 | 16:48  
Emanuel R. Beer aus Gotha | 18.05.2015 | 17:08  
Axel Heyder aus Erfurt | 18.05.2015 | 18:44  
7
Karina Jorke aus Jena | 18.05.2015 | 21:16  
Axel Heyder aus Erfurt | 18.05.2015 | 22:29  
24
Sandra Weber aus Jena | 19.05.2015 | 20:06  
Axel Heyder aus Erfurt | 19.05.2015 | 21:28  
7
steffen weber aus Jena | 21.05.2015 | 14:46  
6
A. F. aus Jena | 21.05.2015 | 19:54  
6
Sandra Rochler aus Jena | 22.05.2015 | 08:44  
6
karla ikels aus Apolda | 23.05.2015 | 10:12  
24
Sandra Weber aus Jena | 23.05.2015 | 11:47  
6
karla ikels aus Apolda | 23.05.2015 | 14:51  
24
Sandra Weber aus Jena | 25.05.2015 | 16:15  
6
Roberta Welz aus Jena | 27.05.2015 | 21:00  
Axel Heyder aus Erfurt | 28.05.2015 | 12:15  
24
Sandra Weber aus Jena | 28.05.2015 | 13:11  
6
Roberta Welz aus Jena | 28.05.2015 | 16:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige