Neue Maßstäbe zum Tag des Ausbildungsplatzes

Jena: Agentur für Arbeit Jena | Gemeinsam über Ausbildung sprechen, das war das Anliegen der Arbeitsvermittler und Berufsberater der Agentur für Arbeit Jena zum diesjährigen Tag des Ausbildungsplatzes am 18.05.11. So wurden rund 140 Firmen besucht, die derzeit noch keinen Lehrling für das kommende Ausbildungsjahr gefunden haben. Mit Bewerbungsunterlagen von
Jugendlichen im Gepäck, die auf den ersten Blick zwar nicht den
Wunschvorstellungen des Unternehmens entsprachen, aber dennoch eine Grundeignung mitbringen, sprachen sie bei Firmen im Agenturbezirk vor.
In den Beratungsgesprächen wurde nach Lösungen gesucht, offene Stellen zu besetzen. Ein sicherlich schwieriges Unterfangen, da „Olympiareife Bewerber“, wie es einst der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit formulierte, rar geworden sind. Ebenso wurde über die demographische Entwicklung und Unterstützungsmöglichkeiten für Jugendlichen mit Unterstützungsbedarfen informiert.

Auch der Leiter der Jenaer Arbeitsagentur, Dr. Ulrich Gawellek, trat zum Aktionstag in Kontakt mit regionalen Unternehmen. So besuchte er den Fachbesuchertag der Jenaer Industrietage und im Anschluss den seit 1926 bestehenden Familienbetrieb Fahrrad Kemter. Der Betrieb hat sich entschlossen, in diesem Jahr wieder einen Azubi einzustellen, um das Team zu verstärken. Großen Wert legt Herr Kemter auf soziale Kompetenzen und ein solides Basiswissen. Im Gegenzug stellt er an sich selbst den Anspruch, seinen zukünftigen Mitarbeiter auf hohem Niveau auszubilden. Dafür investiert er gern seine Zeit und garantiert quasi einen festen Arbeitsplatz bei bestandener Abschlussprüfung. Im Unternehmen wird auch darüber nachgedacht, im kommenden Jahr, erstmals im Bürobereich auszubilden.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind im Agenturbezirk Jena rund 1.700 Ausbildungsstellen unbesetzt. Demgegenüber stehen nur noch rund 800 Schüler, die noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige