Schnelle Schreiberinnen im internationalen Wettstreit

Jena: Stoyschule | Auf Einladung des Österreichischen Verbandes für Stenografie und Textverarbeitung und der Stadt Wien nahmen Jessica Wolf und Jacqueline Henniger mit ihrer Fachlehrerin für Textverarbeitung, Sabine Smolinski, am 31. Internationen Jugendreffen vom 10. bis 13. April 2014 in Wien teil. Der Österreichische Verband, unter Leitung von Marlis Kulb, hatte einen Höhepunkt mit internationalem Flair geschaffen, der Wettbewerbern und Pädagogen einen angenehmen Erfahrungsaustausch und einen Mix aus Schreibsport und Kultur bot. So wetteiferten 10 Schreiberinnen und Schreiber aus Österreich, Tschechien und Deutschland um die höchste Anschlagszahl mit den wenigsten Fehlern bei einer 10-Minuten-Abschrift. Vorausgegangen war ein flottes Training mit dem ehemaligen Trainer der Österreichischen PC-Nationalmannschaft, Jaroslav Zaviacic. Jessica (16 Jahre) und Jacqueline (17 Jahre) erreichten 260 bzw. 256 Anschläge je Minute. Beide sind Schülerinnen der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena und haben mit ihren Leistungen die Norm des Berufsabschlusses Bürokauffrau (200 Anschläge je Minute) bereits jetzt übertroffen. Kulturelle Höhepunkte waren der Besuch der Fossilienwelt mit der größten Austernbank der Welt, ein Musicalabend, der Empfang der Stadt Wien im Restaurant „Luftburg“ mit anschließendem Praterbesuch. Ein Geschenkeflohmarkt mit Mitbringsel aus den jeweiligen Heimatländern anlässlich der Siegerehrung rundete ein gelungenes Jugendtreffen ab. Herzlichen Glückwunsch an die Siegerinnen aus Tschechien.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige