Slowakisch-tschechisch-deutsche Jugendbegegnung - Stoyschüler waren dabei

Wann? 11.12.2011 bis 18.12.2011

Wo? Stoyschule, Paradiesstraße 5, 07743 Jena DE
Schüler und Lehrer aus Detva, Plzen und Jena
Jena: Stoyschule | Am Sonntag, den 11. Dezember 2011 traten zwanzig Schüler der Karl-Volkmar-Stoy-Schule ihre Reise nach Detva (Slowakei) an. Ziel der Fahrt war eine Jugendbegegnung zwischen slowakischen, tschechischen und deutschen Schülern, um eine Woche an dem Thema „Gemeinsam und freiwillig“ zu arbeiten, einem Programm der Europäischen Union. In der Woche lernte die Gruppe die Stadt und die Region kennengelernt und führte mehrere Veranstaltungen durch. Beispiele dafür sind eine Diskussion mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung Detva, die sich um hilfsbedürftige Mitmenschen kümmern und eine Besichtigung des Tierheimes in Zvolen, das durch Freiwillige verwaltet wird. Ferner lernten die Jugendlichen in dieser Woche in Vydrovo, einem kleinen Gebirgsdorf, die Freiwilligenorganisation VYDRA kennen, die sich sowohl das Ziel gesetzt hat, regionale Traditionen zu erhalten und zu pflegen, als auch den Menschen die Natur näher zu bringen. Ein weiterer Höhepunkt der Woche stellte das Zusammentreffen mit zwei Freiwilligen dar, einem Portugiesen und einer Finnin, welche derzeit in der Slowakei, konkret in Banská Bystrica, ihren Freiwilligendienst leisten. Neben all diesen Programmpunkten hatten die Schüler ferner die Möglichkeit, die Region kennenzulernen, indem verschiedene Ausflüge ermöglicht wurden. Eindrucksvoll war zum Beispiel die Fahrt mit einer historischen Eisenbahn in die verschneiten Berge der Region Cierny Balog mit anschließendem Besuch des Holzfreilichtmuseum. In der Woche wurden verschiedene Projektthemen bearbeitet, wobei in den vier gebildeten Gruppen jeweils alle teilnehmenden Nationalitäten vertreten waren. Unter anderem bereiteten zwei Gruppen Geschenke für Kinder eines Kinderheimes in Detva vor, welche im Anschluss durch alle Schüler übergeben wurden. Weiterhin wurde ein Kalender über die Jugendbegegnung konzipiert. Am Ende der Woche erhielten alle Schüler den Youthpass für die Teilnahme am Programm „Jugend in Aktion“. Die Jugendbegegnung soll im nächsten Jahr eine Fortsetzung erfahren, wobei unsere tschechische Partnerschule in Plzen Gastgeber sein wird. In einem sind sich alle Teilnehmer einig: „Wir sind wieder dabei!“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige