Stoysche Berufsfachschüler sitzen in einem Boot

In Sichtweite der Karl-Volkmar-Stoy-Schule (rotes Backsteingebäude rechts hinten) wurden die Boote umgetragen.
Jena: Stoyschule | In den nächsten zwei Jahren werden die Berufsfachschüler der Klasse BFS 12 der Karl-Volkmar-Stoy-Schule sprichwörtlich in einem Boot sitzen, denn alle haben das gleiche Ziel - den Realschulabschluss zu erlangen. Gemeinsames Lernen und gegenseitiges Unterstützen kann hilfreich sein auf diesem Weg. Deshalb startete die Klasse am Vormittag des 24. September 2012 zu einer Schlauchboottour auf der Saale. Der gemeinsame Tag sollte vor allem der Teambildung und dem gegenseitigen Kennenlernen dienen. Von Burgau am Wehr bis zum Steinbach paddelten die Schüler in zwei Teams den Fluss entlang. Dabei waren einige Hindernisse zu überwinden. Die Boote mussten an zwei Stellen umgetragen werden, da es an den Wehren keine Schleusen gibt. An manchen Stellen war die Saale derzeit so flach, dass es hieß, Hosenbeine hoch und rein ins Wasser! Die Jugendlichen motivierten sich gegenseitig, um kleinere Schwierigkeiten und Ängste zu überwinden. Nach gut zweieinhalb Stunden erreichten die zwei Boote das Ziel am Steinbach. Dort hatten sich alle eine Bratwurst verdient. Organisiert wurde der Tag durch die Schulsozialarbeiterin, Marlen Kellermann, die selbst mit im Boot saß.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige