Training unter realistischen Bedingungen - DRK und Feuerwehr simulieren Notfallsituationen

Am Samstag fand auf dem Feuerwehrgelände in Bürgel die praktische Einsatzübung des DRK-Rettungsdienstes des Kreisverbandes Jena-Eisenberg-Stadtroda e.V. zusammen mit den Stützpunktfeuerwehren im Rahmen der jährlichen Pflichtfortbildung des Rettungsdienstpersonals statt.

In kleinen Teams, bestehend aus Rettungsdienstlern und Trainern, wurde die Unfallrettung und Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst und Feuerwehr unter realistischen Bedingungen geprobt, um für den Ernstfall optimal gerüstet zu sein. Die Teilnehmer wurden dabei von erfahrenen Ausbildern betreut. Auf dem Übungsplan standen neben der speziellen Fortbildung zu den Themen Technik und Sicherheit auch Fallbeispiele besonderer Verletzungsarten, wie beispielsweise bei schweren Verkehrsunfällen, sowie das koordinierte Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Einsatzkräften.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige