Von Seeungeheuern und Waldmenschen

Wann? 23.01.2016 20:00 Uhr bis 24.01.2016 20:00 Uhr

Wo? Uni Campus, Carl-Zeiß-Straße 3, 07743 Jena DE
Die Naturfotografen Olaf Krüger und Kerstin Langenberger begeistern sich für die Inseln Nordeuropas. Am 23.1. um 20 Uhr lassen sie ihr Publikum so unter anderem teilhaben am spektakulären Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull. (Foto: (c) Olaf Krüger und Kerstin Langenberger)
 
In Olaf Krügers und Kerstin Langenbergers Multivision wechseln sich eindringliche Porträts mit schwelgerischen Landschaftsaufnahmen ab – die beiden Naturfotografen lassen die Lichter der Inseln des Nordens über die Leinwand wandern und verleiten zum Staunen und Träumen. (Foto: (c) Olaf Krüger und Kerstin Langenberger)
Jena: Uni Campus | Von Seeungeheuern und Waldmenschen
Von Lochness bis zu den Berggorillas in der Lichtbildarena Spezial am 23./24.1.

Zwischen Januar und April 2016 präsentiert die Lichtbildarena Jena ihre beliebte Vortragsreihe Lichtbildarena Spezial“: In der 14. Saison lädt das Organisatoren-Duo Barbara Vetter und Vincent Heiland 16 Reisejournalisten, Naturfotografen, Forschungsreisende, Dokumentarfilmer, Künstler und Geschichtensammler ein, um von ihren Abenteuern in aller Welt zu berichten.

Die Naturfotografen Olaf Krüger und Kerstin Langenberger teilen eine Leidenschaft: Die Inseln Nordeuropas. Aus sechs Recherchejahren zeigen sie nun die besten Aufnahmen von Island, dem Naturwunder aus Feuer und Eis; Grönland, der Heimat der Inuit; Spitzbergen, einem arktische Eldorado für Tierfotografen; dem Inselstaat der Färöer, der für seine Wetterkapriolen genauso berühmt ist wie für seine Steilküsten und die Lofoten, die nicht nur die Heimat der Dorschfischer sind, sondern auch ein Mekka für Liebhaber des Nordlichts. Langenberger fotografierte u.a. den spektakulären Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull und arbeitete auf dem Greenpeace-Schiff Rainbow Warrior. Krüger wanderte durch Islands wilden Norden und lernte die atemberaubende Natur Ostgrönlands ebenso kennen, wie die schwierigen Lebensumstände der Inuit. Über die Leinwand im Hörsaal 1 auf dem Uni Campus in Jena tanzen an diesem Abend (23.1., 20 Uhr) atemberaubende Nordlichter.

Sechs Monate lang war Gereon Roemer dem Mythos Schottland mit der Kamera auf der Spur. Die Heimat von Dudelsack, Kilt, Whiskey und Schafen ist längst zum Symbol für Naturverbundenheit, Freiheit und Gastfreundschaft geworden. Wie in kaum einem anderen Land Europas liegen Tradition und Moderne so nah beieinander, ist die Geschichte im Alltag so intensiv zu spüren. Gereon Roemer durchquert für seine Panoramaaufnahmen das größte Moor Europas, besteigt den höchsten Berg Großbritanniens und paddelt im Kayak von der West- zur Ostküste Schottlands – der Natur auf den Fersen, auf der Jagd nach dem perfekten Licht und traumhaften Landschaften. Auf den abgelegenen Shetlandinseln erlebt er ein mystisches Feuer-Festival, abseits aller Stereotypen trifft er auf skurrile Menschen, denen das Land genug Raum für ihr ausgefallenes Leben bietet – und erzählt uns von seinen Erlebnissen am 24.1. um 11 Uhr.

Mit 19 überquerte er die Alpen – barfuß. Seither kennt man den langhaarigen Matthias Huber nur noch unter seinem Pseudonym Matto Barfuss. Die Überquerung der Alpen ohne Schuhwerk sollte nicht seine einzige spektakuläre Aktion bleiben: 1998 verbrachte er mehrere Monate mit einer Gepardenfamilie in der Serengeti. Und seit 2002 hat es sich der Künstler, Tierfilmer und UN-Botschafter zur Aufgabe gemacht, das Leben sämtlicher Berggorillafamilien in Afrika zu dokumentieren. „Berggorillas sind absolute Persönlichkeiten“, sagt Matto Barfuss. Ganze Tage verlebte er inmitten der Familien: Das Ergebnis sind faszinierende Begegnungen mit stattlichen Silberrücken, verspielten Gorillababys und halbstarken Rowdys. Die spannende Dia-Film-Show am 24.1. um 14.30 Uhr führt zu den hochsensiblen Tieren mitten in die Höhen der Virunga-Vulkane.

Alle Vorstellungen finden im Hörsaal 1 des Uni-Campus Jena, Carl-Zeiss-Straße 1, statt.
Weitere Infos unter: www.lichtbildarena.de, Ticket-Hotline: 03641 - 230 750 (Di 16-18 Uhr und Do10-12 Uhr)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige