Angehende Industriekaufleute im Bundestag

Die erste Sicherheitskontrolle ist bereits überwunden, bevor die Gruppe das Reichtagsgebäude betreten darf.
Jena: Stoyschule | „Es war sehr spannend, einmal live in einer Plenarsitzung dabei zu sein und einen Abgeordneten persönlich kennenzulernen.“ so das Feedback einer angehenden Industriekauffrau im 3. Lehrjahr. Eine Gruppe von Auszubildenden und Lehrern der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena hatte am 8. November 2012 die Möglichkeit, eine Stunde von der Zuschauertribüne des Bundestages das Geschehen zu verfolgen. Der Umgang mit der NS-Vergangenheit war das Thema, welches zu dieser Zeit im Plenum debattiert wurde. Abgeordnete alle Fraktionen lieferten sich einen verbalen Schlagabtausch, bei dem es nicht nur um die NS-Vergangenheit ging sondern auch um die Stasi-Tätigkeit einiger Mitglieder der Partei DIE LINKE. Im Anschluss wurden zahlreiche Beschlussempfehlungen aus Ausschüssen abgestimmt, wobei die schwarz-gelbe Koalition Geschlossenheit zeigte und Anträge der Oppositionsfraktionen mehrfach abgelehnt wurden. Danach stand der Abgeordnete Dr. Peter Röhlinger (FDP), auf dessen Einladung die Schülerinnen und Schüler das Parlament besuchten, zu einer Gesprächsrunde zur Verfügung. MdB Röhlinger hatte jedoch nur wenig Zeit, da er im Sitzungssaal erwartet wurde. Die Gruppe besuchte anschließend die Dachterrasse und die markante Glaskuppel des Reichstagsgebäudes. Mittels Audio-Guides erfuhren die Besucher während des Rundganges Wissenswertes zur parlamentarischen Arbeit und über die Sehenswürdigkeiten Berlins. Die Studienfahrt wird allen Teilnehmern in Erinnerung bleiben, wobei sich viele Azubis mehr Zeit sowohl auf der Zuschauertribüne des Plenarsaals als auch mit MdB Dr. Röhlinger gewünscht hätten. Offensichtlich ist das Erlebnis „Demokratie“ durchaus interessanter als manchmal angenommen wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige