Ein PR-Gag nach dem Anderen…oder ?

Unter Federführung der CDU, die sich als die größte Bürgerinitiative im Freistaat empfiehlt, in Koalition mit einer Sozialdemokratie, die sich ihrer Wurzeln in der Bürgerbewegung erinnert, kritisch begleitet von einer zielgerichteten Opposition von Linken, Bündnis 90/Grünen und der FDP sollte doch zu erwarten sein, dass guten Ansätzen auch politische Taten folgen werden.

Die Wähler in Thüringen wünschen eine Politik zuerst für die Bürger, dann für das Land und zu aller letzt für die Parteien und fordern daher eine transparente und vor allem bürgerfreundliche Politik.

Weil unsere mächtigen Politiker ihre Politik für alternativlos verstanden wissen wollen und sie daher nur unzureichend gewillt sind, bürgerfreundliche Politik erlebbar zu gestalten, entstehen zwangsläufig immer mehr Proteste, Bürgerinitiativen, Bürgerallianzen, Volksbegehren und "enterwütige" Piraten.

Die aufstrebende Piratenpartei bietet sich als Alternative mit dem besten Instrumentenkasten zur Bürgerbeteiligung an. Sie ist für jede Überraschung gut und der Papstbesuch in Deutschland tat sein übriges. Das ist gut so, die Hoffnung bleibt.

Hat der Papst dem Volk, wie man so schön sagt, etwa auf's Maul geschaut oder sich eventuell intensiv mit Politikern des Freistaates Thüringen oder sogar mit denen der Lichtstadt Jena befasst?

Wie sprach er doch vor unserem Bundestag?

Die Politiker sollten nicht so sehr nach Einfluss und persönlicher
Bereicherung streben, sondern nach Frieden und Gerechtigkeit. Nicht Erfolg oder materieller Gewinn darf die Grundlage für ihre Arbeit sein.

Des Papstes Worte vor allem in die 6 Ohren unserer führenden Politik-Pfarrer; für Thüringen und für Jena im Besonderen.

Bei allen Problemen – es geht mit gutem Willen besser und vor allem bürgerfreundlicher.

Also liebe Politiker, lasst geeignete Taten folgen, welche der entstandenen Politikverdrossenheit der Thüringer Wähler ein Ende setzen.

Gute, bürgerfreundliche und gerechte Politik wollen wir erleben und nicht erklärt oder gar eingeredet bekommen.

D. Mäs
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
390
Dieter Mäs aus Jena | 11.10.2011 | 17:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige