Europa im Jenaer Rathaus

Prominent besetzt war eine Informationsveranstaltung der Thüringer Staatskanzlei zur Vorbereitung der Europawahl 2014 im historischen Jenaer Rathaus am 8. April 2014. Der Begrüßung durch den Jenaer Oberbürgermeister Dr. Schröter schlossen sich Ausführungen des Thüringer Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten, Jürgen Gnauck, und des Landeswahlleiters und Präsidenten des Thüringer Landesamtes für Statistik, Günter Krombholz, an. Die vier Jenaer Europaschulen stellten ihre europaorientierten Aktivitäten an Informationsständen und im Plenum vor. Seitens der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena gab der Schulleiter, Richard Brömel, einen Überblick über die vielfältigen Formen der Europaarbeit (u. a. bilingualer Fachunterricht, Zusammenarbeit mit Schulen in Italien, Frankreich und der Slowakei, Diskussionsrunden mit Kandidaten zur Europawahl und aktuellen Mitgliedern des Europäischen Parlaments, Teilnahme an Juniorenwahlen, deutsch-polnisches Jugendprojekt, Praktika Auszubildender in Großbritannien und Portugal). Die Projektverantwortliche, Antje Serfling, stellte anschließend die Partnerschaft mit der Fachmittelschule für Handel, angewandte Kunst und Design Plzen (Tschechische Republik) vor und ging dabei besonders auf das aktuelle Projekt ein, das sich thematisch mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigt. Stoyschüler der Klasse HBFS 13W-2, die selbst in Plzen waren, nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige