Jenaer Stadtrat: Was gibt es Neues?

Die Entscheidung zum Bauplanentwurf für das neue „Hausbergviertel“ ist wohl das wichtigste Ergebnis der Ratstagung vom 8. Juni. Mit 22 gegen18 Stimmen votierte die Versammlung für die Konzeption, die zur Maisitzung fast gekippt worden wäre. Am Rathausmikrofon vorgebrachte Anregungen eines Vertreters der Anwohnerschaft zur fairen Berücksichtigung ihrer mit der Planung kollidierenden Interessen fanden kein ausreichendes Echo. Die Planungsunterlagen liegen ab 24. Juni für die Dauer von vier Wochen in der Stadtverwaltung, Am Anger 26, öffentlich aus.
Weitere Baubeschlüsse betreffen die grundlegende Umgestaltung des Gebietes rund um den Saalbahnhof unter der Voraussetzung der Bewilligung staatlicher Fördermittel, den Wohnungsneubau an der Dammstraße in Wenigenjena und die für Anlieger umlagepflichtige Erneuerung einzelner Straßenbeleuchtungsanlagen im Südviertel, in Winzerla und in Wöllnitz.
Entscheidungen zu perspektivisch anstehenden Großinvestitionen wie den Bau der Fußballarena in der Oberaue bleiben einer Sondersitzung des Stadtrats am 29. Juni vorbehalten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige