Podiumsdiskussion war gestern …

Jena: Stoyschule | Podiumsdiskussion war gestern … heute ist Kandidaten-Dating. Diese jugendgemäße Form des Zusammentreffens von Jungwählern und Kandidaten zur Landtagswahl fand am 9. September 2014 in der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena statt. Angehende Industriekaufleute und kaufmännische Assistenten sowie interessierte Bürger – etwa 75 Personen - trafen nach den Regeln des Speed-Datings auf fünf Jenaer Direktkandidaten:

Dr. Thomas Nitzsche (FDP)
Anja Siegesmund (Bündnis 90/Die Grünen)
Dr. Jörg Vogel (SPD)
Torsten Wolf (DIE LINKE)
Guntram Wothly (CDU)

Fragen zur Bildungspolitik, zum Azubi-Ticket, zur Legalisierung weicher Drogen und zu Auswirkungen des Mindestlohnes auf die Thüringer Wirtschaft interessierten die jungen Erwachsenen, die an der Jenaer Wirtschaftsschule im Berufsschulunterricht in der dualen Ausbildung oder auch in einer weiterführenden Schulform mit Erwerb der Fachhochschulreife ausgebildet werden. Diese Form der schnellen Kommunikation zwischen Bürger und Politiker wurde schon bei Bundestagswahl 2013 und der Kommunalwahl 2014 an der Schule erprobt und stieß bei den beteiligten Wählern und Kandidaten auf großes Interesse und Lob. Neu in diesem Jahr war die Kooperation mit der Volkshochschule Jena, die auch der interessierten Öffentlichkeit eine Möglichkeit bot, an dieser Form der politischen Bildung teilzunehmen. Finanziell unterstützt wurde das Projekt durch die VHS bzw. die Landeszentrale für politische Bildung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige