Porzellanwelten - Neuinszenierung der musealen Güter

Stiftungsvorstand Sven-Erik Hitzer, Direktorin der Stiftung Dr. Ulrike Kaiser, Stiftungskurator Wolfgang Fiedler, 1.Beigeordneter Dr. Dietmar Möller und Landrat Andreas Heller bei der Burganlagenbesichtigung. (Foto: Foto: Sandy Große)
Seitenroda: Leuchtenburg | Landkreis unterstützt die Porzellanwelten der Stiftung Leuchtenburg
Laut einem Kreistagsbeschluss vom 22. Juni 2011 wachsen das Museum Leuchtenburg und die Stiftung Leuchtenburg noch enger zusammen. Stifter Sven-Erik Hitzer und Kurator Wolfgang Fiedler danken den Kreistagsmitgliedern für diese zukunftsweisende Entscheidung.

Der Landkreis Saale-Holzland beauftragt die Stiftung Leuchtenburg mit
Wirkung zum 1. Juli 2011 offiziell mit der Verwaltung des Museums. Zum Museum gehören die außergewöhnlichen Objekte des Altthüringer Porzellans sowie die spannende Burggeschichte aus den Zeiten von Rittern, Burgfräuleins und die Nutzung als Zuchthaus und Ort der Gerichtsbarkeit.

Landrat Andreas Heller und Stiftungsvorstand Sven-Erik Hitzer
haben gestern heute den Vertrag im Beisein von Kurator Wolfgang Fiedler und dem 1. Beigeordneten Dr. Möller auf der Leuchtenburg unterschrieben. Der Landkreis verdeutlicht damit das große Vertrauen gegenüber der gemeinnützigen Stiftung, welche seit 2007 im Besitz der Burganlage ist. Seit dem beschäftigt sich die Stiftung damit, die Inhalte des
Museums in einem neuen einzigartigen Ausstellungskonzept zu präsentieren –„Die Porzellanwelten Leuchtenburg“.

Die Porzellanobjekte aus dem bisherigen Museum Leuchtenburg werden für das neue Ausstellungskonzept mit genutzt und in einer modernen Inszenierung integriert. Landrat Andreas Heller freut sich auf das neue Ausstellungskonzept „Die Aufarbeitung der Kulturgüter unseres Landkreises im Rahmen dieses einmaligen Zukunftsprojekts zu sehen und Teil dieses touristischen Anziehungspunktes für Gäste und Einheimische zu sein, ist für
den Landkreis sehr bedeutend.“ Landkreis und Stiftung engagieren sich weiterhin gemeinsam mit dem Förderkreis Leuchtenburg e.V., in welchem 200 Mitglieder und Freunde die Burg weiterhin in die Zukunft begleiten.
Ab Mitte Juli ist ein Vorgeschmack des neuen Ausstellungskonzepts auf der Leuchtenburg zu sehen – der Besucher erhält erste Eindrücke in die sieben Porzellanwelten, welche bis 2012 auf der Leuchtenburg sukzessive eröffnet werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige