Solidarität mit den Flüchtlingen

Markus Gleichmann, alter und neuer Vorsitzender der Partei DIE LINKE im SHK.
Gesamtmitgliederversammlung wählt Markus Gleichmann als Kreisvorsitzenden wieder und fordert Landesregierung bezüglich der Landesaufnahmestelle Eisenberg zum handeln auf.

Am Samstag, den 26. Oktober versammelten sich die Mitglieder des Kreisverbandes DIE LINKE im SHK in Bad Klosterlausnitz zu ihrer Mitgliederversammlung.
In einer Resolution fordert Sie die Landesregierung auf sich Ihrer Verantwortung gegenüber den Flüchtlingen bewusst zu werden und die Landesaufnahmestelle Eisenberg mit einem ausreichenden finanziellen Budget auszustatten. „Gerade angesichts des Bürgerkrieges in Syrien ist es zwingend vonnöten, dass Deutschland seine derzeitige Asylpolitik überdenkt und sich an Schweden ein Beispiel nimmt. DIE LINKE. SHK bekennt sich zum Grundrecht auf Asyl und fordert dessen Wiedereinführung“ heist es in einem entsprechenden Entschlussantrag der die Mehrheit der Mitglieder fand.

Auf der Mitgliederversammlung wurde weiterhin der Kreisvorstand neu gewählt. Der bisherige Kreisvorsitzende Markus Gleichmann wurde mit 93% im Amt bestätigt. Als Schwerpunkt bezeichnet er die Parteientwicklung im Saale-Holzland-Kreis sowie die „Königsdisziplin für jeden Wahlkampf in der Fläch“, die Kommunalwahl im Mai des kommenden Jahr. „Auch die Vorbereitungen für die Landtagswahl im August seien schon gestartet“, so der neue und alte Vorsitzende.
Außerdem stellten sich die Bewerber um den Landesvorsitz der Partei DIE LINKE im Waldhotel „Zur Köppe“ den Mitgliedern im SHK vor. Neben Susanne Hennig aus Erfurt, Steffen Harzer aus Hildburghausen kandidiert auch Knuth Schurtzmann aus Trockenborn-Wolfersdorf um das höchste Amt der Partei DIE LINKE in Thüringen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige