Stoy-Schule erfolgreich bei Bundesprojekt „Demokratisch Handeln“

Jena: Stoyschule | Aus den insgesamt 235 Beiträgen, die aus Schulen, Vereinen und Initiativen aller Bundesländer sowie aller Schulformen und -stufen eingereicht worden sind, wählte eine 44-köpfige Jury 55 Beispiele aus, in denen herausragende Erfahrungen, Ergebnisse und Lernformen für Engagement, kritische Loyalität und Lernen für die Demokratie sichtbar werden. Ferner hat die Jury 24 weiteren Projekten eine besondere Anerkennung ausgesprochen. Darunter befindet sich der Beitrag der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena „Fachschüler mit innovativem Wirtschaftsprojekt". Angehende Betriebswirte gründeten eine Schülerfirma, um ein eigenes Produkt auf den Markt zu bringen. So wurde die Idee der „Jenaer Keksrolle“ mit einer Stückzahl von 1500 umgesetzt und nach Deckung aller Kosten ein Betrag von 1000 Euro für einen guten Zweck gespendet. Eine Delegation von Schülern wurde durch die Jury vom Förderprogramm Demokratisch Handeln mit einer Einladung zum Jugendkongress des Bündnisses für Demokratie und Toleranz vom 20. bis 24. Mai 2013 in Berlin prämiert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige