Vergessene Vielfalt unserer Kulturpflanzen - "Peace Please!" im Kassablanca Jena

Wann? 13.10.2011 19:30 Uhr

Wo? Kassablanca, Felsenkellerstraße 13A, 07745 Jena DE
Rote und violette Gartenmelde (Atriplex hortensis): Seltene Gemüse- und Zierpflanze (Foto: Mit freundlicher Genehmigung von U. Nüßler, ATTAC Jena)
Jena: Kassablanca | ATTAC Jena und Kassablanca Jena laden in der Reihe "Peace Please!" ein zum Thema
"Vergessene Vielfalt unserer Kulturpflanzen"

Rund 7000 Pflanzenarten hat der Mensch im Laufe seiner Geschichte für Nahrung, Medizin, Kleidung und als Energieträger genutzt. Heute werden lediglich 30 Arten in größeren Umfang für die menschliche Ernährung angebaut. Schauen wir genauer hin, stellt sich heraus, dass fast 50 Prozent des weltweiten Kalorienbedarfs von drei Pflanzenarten gedeckt wird: Reis, Weizen und Mais.
Allein in den letzten 100 Jahren sind nach FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) weltweit rund 75 Prozent Kulturpflanzenarten bzw. -sorten ausgestorben.
Wer kennt noch die Kartoffelsorte "Bamberger Hörnchen", die Tomaten "Großfrüchtige Allerfrüheste", die Kerbelrübe oder Zuckerwurzel?
Mit dem Verlust dieses Arten- und Sortenreichtums ist die zukünftige Grundlage unserer Ernährung bedroht. Einhergehend verlieren wir auch eine Vielfalt an Farben, Formen, Geschmack, Gerüchen, traditionellen Wissen zum Anbau und Verarbeitung - kurzum: Lebensqualität.

Zentrale Fragen unserer Veranstaltung sollen sein:

  • Was sind die Ursachen für die Bedrohung des Arten- und Sortenspektrums?

  • Welche Auswirkungen hat der Verlust der Kulturpflanzenvielfalt?

  • Welche Lösungsansätze gibt es?


Referent ist Herbert Lohner, Naturschutzreferent beim BUND Berlin e. V. und Mitglied beim VERN e. V.
Der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e. V. erhält ca. 2.000 alte Nutzpflanzensorten und bewahrt das Wissen über den Anbau, den Umgang und die Nutzung der Kulturpflanzen.

Interessenten sind herzlich eingeladen!
Wann: 13. Oktober 2011 (Do.) ab 19.30 Uhr
Einlass ab 19 Uhr - Eintritt (fast) frei (10 Cent Ökostrom)
Wo: Kassablanca Jena (Felsenkellerstr. 13a, "Gleis1")

> BUND Berlin
> VERN
> Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt
> Informationssystem Genetische Ressourcen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
> www.kassablanca.de
> www.attac-netzwerk.de/jena
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6.472
Mariett Demirelli aus Erfurt | 22.12.2011 | 21:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige