20 Jahre Frauenhaus in Jena

Kathrin Hampel (am Computer) und Renate Knoch bei ihrer Arbeit im Jenaer Frauenhaus.
Jena: Frauenhaus Jena | Das eigene zu Hause, ein Ort der Angst - geschlagene und misshandelte Frauen und Kinder sind Opfer häuslicher Gewalt und brauchen Zuflucht und Schutz. Jede vierte Frau ab 18 Jahren ist statistisch gesehen von Misshandlungen in den eigenen vier Wänden betroffen. Diese Art der Gewalt gehört zu denen mit besonderer Härte, da sie oft unter Isolation und zwischen Menschen stattfindet, die in einer Beziehung zueinander stehen und zwischen welchen nicht selten eine Abhängigkeit besteht, was alles noch schwieriger macht. Ein Leben lang gezeichnet, bleiben Erinnerungen in Kindern und Müttern zurück, die nur schwer zu tragen sind. Um an dieser Aufgabe nicht zu scheitern und frühzeitig Auswege zu finden und Perspektiven zu sehen, können sich Frauen seit 20 Jahren an den Frauenhaus e. V. wenden.

Was 1990 ganz klein begann, als 12 Frauen den Jenaer Frauenhaus e. V. gründeten, wuchs in 20 Jahren zu einer wichtigen und gut struktu- rierten Institution der Stadt heran. Der Verein gründete sich damals aus einem Mangel an Zufluchtmöglichkeiten für Frauen und Kinder, die Opfer häuslicher Gewalt waren. Die ehrenamtlichen Gründerinnen nahmen zum damaligen Zeitpunkt betroffene Frauen noch in private Obhut oder organisierten für sie Hotelzimmer. Ein Jahr später gab es dann ein Frauenhaus, welches fortan für Frauen und Kinder einen uneingeschränkten Schutzraum bot. In 20 Jahren ist viel passiert, mittlerweile arbeiten drei Festangestellte und 25 ehrenamtliche Helferinnen für den Verein.

Viele Betroffene haben in den vergangenen Jahren das Frauenhaus als Schlupfwinkel und ebenso als Neuanfang wahrgenommen und es mit Hilfe professioneller Beratung geschafft, ein neues Leben zu beginnen. Heute kann sich die Frauenarbeit in Jena auf ein gut ausgebautes Netzwerk stützen, in welchem Frauen in Notlage umfassend Hilfe erfahren. Für misshandelte Frauen ist ein sicherer Anlaufpunkt, an welchem professionell und einfühlsam auf die Betroffene eingegangen wird, extrem wichtig. Im Rahmen dieser Hilfe finden sie zu eigener Stärke zurück, können sich mit anderen Frauen gemeinsam aus ihrer Isolation lösen und wieder einen heilsamen Blick in die Zukunft richten. In einer Schutzwohnung finden sie Zuflucht und Ruhe und vor allem den Mut zur Selbstbestimmung wieder.

So wichtig wie diese Institution auch für eine Stadt ist, es macht es nicht selbstverständlich, dass es sie gibt. Immer wieder müssen die Verantwortlichen um Finanzierung und Erhalt ihrer Arbeit kämpfen. "Für die Zukunft", so Frauenhaus-Mitarbeiterin Kathrin Hampel, "haben wir trotz vieler Erfolge in den letzten Jahren noch weitere Wünsche. Ein barrierefreies Frauenhaus, mehr Sicherheit in der Finanzierung und eine Aufstockung des Personals wären so wichtig." Der Jenaer Frauenhaus e. V. ist nicht nur für die Frauen Jenas da, auch die Hälfte des Saale-Holzland-Kreises gehört zum Einzugsgebiet. Der Verein stellt eine Beratungsstelle in der Wagnergasse, es gibt ein 24-Stunden-Nottelefon und eine Homepage, die einen Direktkontakt per E-Mail bietet. Frauen, die sich in der eigenen Wohnung bedroht fühlen, können sich jeder Zeit melden und finden in den Betreuerinnen erfahrene und einfühlende Zuhörerinnen. Der Verein legt großen Wert darauf, dass geschädigte Frauen und Kinder vor allem auch wieder gesunde soziale Kontakte aufbauen können und sorgen somit für ein enges Netz aus Aktivitäten und Fürsorge. Ganz neu im Jahr 2011 wird es nach den Winterferien eine Kindergruppe geben, die in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendschutzdienst aufgebaut wurde. Dort können Mütter ihre Kinder im Grundschulalter anmelden, wenn diese Opfer körperlicher oder seelischer Gewalt waren und sind, um diese Geschehnisse im Kreise von Gleichaltrigen aufzuarbeiten. (Text und Foto: Yvonne Ratzmann)


INFO
Frauenhaus Jena:
Kontakt- und Beratungsbüro: Wagnergasse 25 07743 Jena
Tel.: 03641-449872
Notruf: 0177-4787052
post@frauenhaus-jena.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige