Betriebswirte sind jetzt auch Ausbilder

Lars Pannwitz, Tim Schiller, Peter Benndorf und Jonny Köcher (von links) vor dem Bildungszentrum der IHK Gera nach erfolgreicher AEVO-Prüfung
Jena: Stoyschule | Acht Fachschüler der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena absolvierten im Rahmen ihrer Ausbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt im Juli 2015 auch die Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO).

Damit können die jungen Frauen und Männer haupt- oder nebenamtlich die Ausbildung von Auszubildenden übernehmen. Im Lerngebiet „Berufs- und Arbeitspädagogik“ der Fachschule wurden sie auf diese Prüfung vorbereitet und befähigt, berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse umzusetzen. Im Mittelpunkt stehen die betrieblichen Handlungsfelder, die dem künftigen Ausbilder die Kernkompetenzen für die Ausbildung vermitteln. Anschaulich und praxisorientiert lernen die Teilnehmer u. a. worauf es bei den rechtlichen Rahmenbedingungen ankommt und wann welche Methode bei der Ausbildung am effizientesten einzusetzen ist. Die Ausbildereignungsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. In letzterem unterweist der zukünftige Ausbilder einen „Azubi“ handlungsorientiert in einer praktischen Tätigkeit gemäß Ausbildungsrahmenplan des gewählten Berufes.

Am 24. August 2015 beginnt eine neue Aufstiegsfortbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt an der Jenaer Wirtschaftsschule, die auch die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung enthält. Erstmals wird die Fachschule mit dem Schwerpunkt Personalwirtschaft angeboten. Wenige Restplätze sind noch frei.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige