Bewerben beim Chef persönlich

Neben potenziellen Bewerbern, wie Maximilian Scheiding (li.), ließ sich auch Berufsschullehrer Hans-Christian Schmidt (re.) von Ina Henze-Ludwig und dem angehenden Fertigungsmechaniker im 3. Lehrjahr, Robert Winkler, über die Ausbildung informieren. (Foto: Karsten Seifert)
JENA. Maximilian Scheiding aus Leutra hat den alljährlichen Termin immer zur Januarmitte bereits fest in seinem Kalender: „In den vergangenen zwei Jahren vereinbarte ich noch Praktika, erfuhr darin viel über Metallberufe. Nach der Berufsfachschule möchte ich eine Lehrstelle in meinem Traumberuf antreten.“ So sprach der 15-Jährige bei Ina Henze-Ludwig von der COLANDIS GmbH selbstbewusst vor. Am vergangenen Sonnabend nutzte das Kahlaer Unternehmen erstmals die schon traditionelle Veranstaltung, um sich ebenso wie die VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH, Jena Schülern, Eltern und Lehrern als Ausbildungsbetrieb vorzustellen. Die Weichen stehen in beiden Unternehmen auf Wachstum. Auf insgesamt fünf Messen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden sollen 2011 die neuen Standardproduktreihen präsentiert werden. Jüngst stellte der Entwickler und Produzent von Reinraumfertigungsumgebungen vier weitere Fachkräfte ein. Mit dem Mietreinraum war COLANDIS 2010 für den Thüringer Innovationspreis nominiert. Ausgebildet werden Fertigungsmechaniker für den eigenen Bedarf. Qualifiziertes Stammpersonal sei nach den Worten von Geschäftsführer Joachim Ludwig unumgänglich, um seine Transport- und Lagersysteme sowie die lokalen Reinraumlösungen in Maschinen an die jeweiligen Fertigungsbedingungen anzupassen. Perspektivisch sollen auch kaufmännische Ausbildungsplätze hinzukommen.

Auch Paul Meyer (16 Jahre) aus Weimar nutzte die Gelegenheit, der VACOM-Geschäftsführerin Dr. Ute Bergner persönlich seine Lehrstellenbewerbung als Technischer Zeichner zu überreichen. Im Internet recherchierte der Realschüler den Ausbildungsplatz. Elf Lehrstellen in acht Berufen und erstmals eine Ausbildung als Mediengestalter schrieb der Vakuumspezialist in diesem Jahr aus. Seinen Bedarf an Fachkräften zieht VACOM größtenteils aus den eigenen Reihen, in denen sich aktuell fast 30 Auszubildende befinden. Es wird expandiert; in Großlöbichau entsteht ein neues Produktions- und Technologiezentrum. Seit Jahresanfang kamen acht neue Mitarbeiter hinzu.

Beide Firmenlenker zogen eine positive Bilanz dieser Veranstaltung und verabredeten, für 2012 für Verstärkung unter gleichgesinnten Unternehmern der Region zu werben. (Text und Foto: Karsten Seifert)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige