Datenschützer begeistern Azubis

Jena: Stoyschule | Am Mittwoch, 02.03.2016, eröffnete Dr. Lutz Hasse, Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, den 2. Datenschutztag an der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena mit einem Überblick über datenschutzrechtliche Bestimmungen und aktuelle Medienberichte.

Im Anschluss standen die eingeladenen Experten Kai-Thorsten Buchele, Vorsitzender réseau – medien und kultur e. V. Leipzig, Ramona Guth, LKA Thüringen, Uwe Klemm, Medienpädagogischer Berater beim MZ Jena, Jens Kubieziel, Berater IT-Sicherheit, Matthias Kühne, GDD e. V. ERFA-Kreis Thüringen und Ingo Weidenkaff, LAG Kinder- und Jugendschutz e. V. rund 200 Schülern und Auszubildenden in verschiedenen Diskussionsrunden und Workshops Rede und Antwort. Den Schülern aus acht Klassen bot sich ein breites Spektrum an Themen wie „Betrieblicher Datenschutz“, „Cybercrime“, „Digitale Fingerabdrücke“, „Soziale Netzwerke“, „Der überwachte Tag“ sowie „Sicherheit und Anonymität im Netz“.

„Es ist erschreckend, mit welch dreisten Mitteln manche Unternehmen ihre Kunden und Arbeitnehmer ausspionieren“, bemerkte ein 18-jähriger Auszubildender im Anschluss an einen Fachvortrag. Durch die schulische Veranstaltung wurden die Teilnehmer sensibilisiert, ihre personenbezogenen Daten zu kontrollieren und somit ihre Privatsphäre besser zu schützen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige