Erstmals Fachschule mit Schwerpunkt Personalwirtschaft gestartet

Jena: Stoyschule | Seit 24. August 2015 werden an der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena erstmals 21 Erwachsene zum Staatlich geprüften Betriebswirt mit Schwerpunkt Personalwirtschaft fortgebildet. Unter ihnen ist die 31-jährige Jenny Hufe, die von Beruf Rechtsanwaltsfachangestellte ist.

Um dem neuen Schwerpunkt gerecht zu werden und die Attraktivität des Lehrgangs zu betonen, hatte die Jenaer Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Dienstag zum Gespräch eingeladen. Angelika Stenzel, Team Fachkräfte, stellte den Fachschülern den Wirtschaftsstandort Jena und die „JenaWirtschaft“ vor. Sie informierte über Ziele und Maßnahmen der Gesellschaft, denn langfristig ist eine Zusammenarbeit mit der Stoy-Schule geplant. Eine weitere Gesprächspartnerin war Gabriele Gördel aus dem Unternehmen Carl Zeiss AG, die dort für den Bereich Ausbildung zuständig ist. Sie erläuterte den künftigen Betriebswirten die Aufgaben eines Personalmanagers von der Personalplanung und -beschaffung über Personalentwicklung bis zum Controlling. Es wurde deutlich, wie vielfältig und betriebswirtschaftlich bedeutsam eine Tätigkeit im Personalbereich ist und welche Möglichkeiten sich für die Fachschüler durch die Aufstiegsfortbildung ergeben können.

Jenny Hufe sagte nach den ersten zwei Ausbildungstagen: „Meine Erwartungen sind übertroffen. Ich freue mich darauf, mit meiner Klasse an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten, obwohl wir alle unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen. Es sind z. B. Verkäuferinnen, Industriekauffrauen und Hotelfachleute unter uns. Für mich ist die Personalwirtschaft besonders interessant, weil hier Wirtschaft und Soziales zusammenfließen. Ich bin gespannt auf die nächsten zwei Jahre.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige