„Falsche Fünfziger“ in der Stoyschule?

Wann? 09.05.2012

Wo? Stoyschule, Paradiesstraße 5, 07743 Jena DE
Herr Sedlacek hatte zahlreiche gefälschte Banknoten zum Anschauen und -fühlen mitgebracht.
Jena: Stoyschule | Die angehenden Einzelhändler und Verkäufer des ersten Ausbildungsjahres hatten am 9. Mai 2012 die Gelegenheit, für ihren Berufsalltag wertvolle Kenntnisse zum Thema Falschgeldprävention aus erster Hand zu erwerben. Rolf Sedlacek von der Erfurter Filiale der Deutschen Bundesbank kam anlässlich des Europatages an die Karl-Volkmar-Stoy-Europaschule, um über die verschiedenen Sicherheitsmerkmal der Eurobanknoten und den richtigen Umgang mit Falschgeld zu informieren. Insbesondere die vorgestellten Beispiele von Fälschungen trugen zur Anschaulichkeit bei und machten den Azubis deutlich, dass das Erkennen von „Blüten“ nicht immer einfach ist, sondern entsprechendes Fachwissen voraussetzt. Die Berufsschüler sollen ihre neu erworbenen Kenntnisse nun auch in ihre Ausbildungsbetriebe weitertragen und so dazu beitragen, den enormen volkswirtschaftlichen Schaden, der durch Falschgeld entsteht, zukünftig weiter einzudämmen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.092
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 09.05.2012 | 19:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige