Für einen guten Schulstart: Sommerferienkurse an der Volkshochschule Jena

Katja Maus leitet den Bereich Sprachen an der Volkshochschule Jena.
Jena: Grietgasse 17 |

Freitag gab es Zeugnisse. Jetzt sind Ferien. Sechs freie Wochen liegen vor den Schülern; viel Zeit zum Baden, Toben, Ausruhen. Ganz so entspannt scheint man es in der Volkshochschule Jena nicht zu sehen. Dort hat man für die Sommerferien eine Vielzahl an Kursen für Kinder und Jugendliche zusammengestellt. Der AA-Redakteurin Simone Schulter sprach mit Katja Mauß über das Angebot.


Unterricht statt Freibad: Warum sollten Kinder und Jugendliche in den Ferien die Schulbank drücken?
Sie müssen ja nicht. Wir unterbreiten lediglich ein Angebot. Allerdings ein interessantes. Man muss nicht ständig zu Hause vorm Computer sitzen, baden gehen oder durch die Stadt schlendern. Unsere Kurse liefern einen Mehrwert, der den Wiedereinstieg in den Schulalltag erleichtert oder Wissenszuwachs bringt. Dass Schüler auch in den Ferien gern zur Schule gehen, zeigt die Tatsache, dass manche Kurse in der 1. Ferienwoche bereits ausgebucht sind.

Was bieten Sie genau an?

Wir haben Sprachkurse für Englisch und Französisch im Angebot, die grob den Schulstoff wiederholen und einen guten Einstieg ins neue Schuljahr ermöglichen sollen. In einem Spanischkurs kann man sich mit der Sprache vertraut machen und erste Vokabeln für den Urlaub erlernen. Es gibt auch Angebote, das Tastenschreiben mit zehn Fingern bei uns zu erleben. Ein Trickfilmworkshop und eine Schach-Fantasy-Woche runden das Angebot ab.

Wer unterrichtet die Kinder und Jugendlichen?

Den Unterricht gestalten freiberufliche Dozenten. Sie haben alle Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Zum Teil sind es Studenten, oft Muttersprachler. Wir sind sehr international aufgestellt. Einige kommen aus Tasmanien, Spanien und Kolumbien. Dadurch können sie den Schülern einen ganz anderen Input geben, denn für die jungen Teilnehmer ist es etwas Besonderes, Leute aus anderen Ländern kennenzulernen. Sie finden das richtig toll.

Worin unterscheiden sich die Kurse noch?
Es ist nicht das typische Schulbankdrücken. Die Atmosphäre ist entspannter, ohne erhobenen Zeigefinger. Es gibt Rollenspiele, es wird gemalt und gezeichnet. Und vor allem haben die Schüler ein Mitsprachrecht. Die Leiter der Sprachkurse fragen, welche Themen behandelt werden sollen. Erstaunlicherweise möchten die Schüler oft Grammatik, vor allem die Zeitformen wiederholen. Wir beginnen auch später als die reguläre Schule. Um 9 Uhr geht es bei uns los. Und nach den Sprachkursen hat man auch am Nachmittag noch genügend Freizeit.

Kommen die Kinder und Jugendlichen aus freien Stücken?
Man muss schon feststellen, dass vor allem bei den Sprachkursen die Initiative von den Eltern ausgeht. Aber wir sind immer wieder erstaunt darüber, wie schnell sich eine angenehme Lernatmosphäre in den Kuren entwickelt. Eine Teilnehmerumfrage bestätigte im letzten Jahr unser Engagement, obwohl es auf den ersten Blick nicht so aussah.

Inwiefern?
Wir fragten unsere Teilnehmer, ob der Kurs ihre Erwartungen erfüllt habe. Sie antworteten in der Mehrzahl mit nein, weil ihre Erwartungen übertroffen wurden. Sie haben gemerkt, wie viel Spaß das Lernen in einer anderen Umgebung macht und dass man neue Freundschaften schließen kann.

Seit wann bieten Sie Sommerferienkurse an?
Mit Sprachkursen haben wir im Sommer 2013 begonnen. Allgemeine Ferienkurse unter der Marke „Junge VHS“ organisieren wir seit fünf Jahren. Wir sind bestrebt, unser Angebot stetig auszubauen.

Gibt es Wiederholungstäter?
Ja, die gibt es. Wir berücksichtigen bei den Englischkursen ja unterschiedliche Leistungsniveaus. Man kann also im Folgejahr einen anspruchsvolleren Kurs wählen. Da haben schon einige getan. Zudem schreiben sich auch häufig Geschwisterkinder ein.

Wie ist das Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen?
Zum Glück sehr ausgeglichen. Das freut uns sehr.

Gewähren Sie bei den Kursgebühren Preisnachlässe für Schüler?
Nein, die Preise sind knapp kalkuliert. Da sind keine weiteren Nachlässe möglich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über das Bildungs- Teilhabepaket die Kurskosten zu kofinanzieren.

VHS-Ferienkurse im Überblick

• Spanisch für Kinder, 13. bis 17. Juli, ab 10 Jahre
• „Tod dem dunklen König!“ - Schach-Fantasy-Woche von und für Kinder und Jugendliche, 10. bis 14. August, 10 bis 16 Jahre
• English Kick-off (A1+)/For Kids, 17. bis 21. August, 10 und 12 Jahre
• Last-Minute-English (A2+) /For Teens, 17. bis 21. August, ab 13 Jahre
• Französisch Kick-off, 17. bis 21. August, ab 6. Klasse mit Vorkenntnissen
• Trickfilmworkshop für Schüler, 17. bis 21. August, 10 bis 14 Jahre
• Tastschreiben, 17. bis 21. August, Klasse 4 bis 7

KONTAKT & INFO:

Tel. 03641/49 82 00,
www.vhs-jena.de,
volkshochschule@jena.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige