Neue Struktur und Preise im Freizeitbad

Die Angebote sollen alle Altersgruppen berücksichtigen
Jena: Galaxsea | "Wir sind optimistisch, dass das neue Programm gut angenommen wird". Wolfgang Weiß, Geschäftsführer der Jenaer Bäder und Freizeit GmbH, stellte in der vergangenen Woche die generelle Überarbeitung des bisherigen Programms und der Preispolitik vor.

Ziel sei es, auf der Basis der Wünsche der Nutzer Angebote und Preise individueller an die Bedürfnisse aller Altersgruppen anzupassen. "Sämtliche Besucher finden sich im neuen Programm des GalaxSea wieder, wobei zuvor gekaufte Karten selbstverständlich ihre Gültigkeit beibehalten", erklärt Weiß.
Altbewährte Kurse, wie das Babyschwimmen und Lernkurse für Kinder, stehen weiterhin im Programm für Interessierte zur Verfügung. Der nun eingeführte Seniorentag und ein neuer Bereich für Kindergeburtstage sind Beispiele, wie das Angebot erweitert wird.

Weitere Investitionen und Veränderungen sind geplant: Einerseits die Erweiterung des vorhandenen Personals, das bisher schon bei über 100 Beschäftigten liegt. Andererseits die fortwährende Modernisierung des GalaxSea selbst und eine geplante Grundsanierung des Südbades, auch bekannt als "Schleichersee". Jena solle sich, so die Intention der Bädergesellschaft, künftig nicht nur als Studenten-, sondern nun auch als Freizeitbadparadies etablieren. Doch all dies sei ein Prozess, an dem es weiterzuarbeiten gelte.

Inwieweit vor allem die vom Stadtrat in der letzten Sitzung abgesegnete neue Preisstruktur von den Nutzern akzeptiert wird und tatsächlich zu einer angestrebten Erhöhung der Einnahmen führt, werden die nächsten Monate zeigen müssen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige