Überredung, Nötigung, Geldnöte ausnutzen. Dank dem Engagement von Kurator Erik Stephan wächst die Jenaer Kunstsammlung – Ausstellung „Wunschbilder“ im Stadtmuseum

Wann? 12.08.2012 bis 01.01.2013

Wo? Stadtmuseum, Markt 7, 07743 Jena DE
Kurator Erik Stephan in der neuen Ausstellung "Wunschbilder", die Neuerwerbungen der Kunstsammlung Jena zeigt.
 
Peter Schmersal, Maria Anna nach Diego Velazquez, 2005, Öl auf Leinwand, 125 x 100 cm
Jena: Stadtmuseum | Es ist ein Dilemma, dass viele Kunstsammlungen im Osten der Republik trifft. Während sie zu DDR-Zeiten mit einem kontinuierlichen Etat für Neuanschaffungen bedacht wurden, sind diese Quellen nach dem Mauerfall versiegt.

Davon macht auch die Jenaer Kunstsammlung keine Ausnahme. Ihre Entstehungsgeschichte ist wesentlich von den Aktivitäten des früheren Jenaer Kunstvereins geprägt, der zwischen 1903 und 1933 ein weitblickendes, weit über den regionalen Horizont hinausragendes, Programm realisierte. Von den Nationalsozialisten 1937 geplündert, wurde der Bestand später in Obhut der Städtischen Museen Jena weitergeführt und kontinuierlich ausgebaut. So verwundert es kaum, dass die Sammlung von der Kunst des 20. Jahrhunderts dominiert wird, während ältere Kunstwerke nur selten vertreten sind. Die Schwerpunkte der Sammlung bilden Werke der klassischen Moderne und Kunst aus der DDR. Über 4000 Werke konnten in den vier Jahrzehnten angeschafft werden.

Trotz versiegtem Ankaufsetat nach dem Mauerfall macht die Jenaer Kunstsammlung eine rühmliche Ausnahme. Ein kleiner, aber stetig wachsender Bestand dokumentiert die Kunst der Gegenwart. Zahlreiche Werke der aktuellen Kunst bereichern mittlerweile die Kunstsammlung. Kurator Erik Stephan - seit reichlich zehn Jahren am Jenaer Stadtmuseum und für die Kunstsammlung tätig - bringt es mit wenigen Worten auf den Punkt, wie er das schafft: „Überredung, Nötigung, Geldbesorgung auf verzwickten Wegen, Geldnöte von Künstlern ausnutzen“. Das hört sich im ersten Moment brutal an. Aber letztlich hat Stephan seinen Weg gefunden, die Kunstsammlung stetig wachsen zu lassen und für die angeschafften Werke weitaus weniger zu zahlen, als auf dem Kunstmarkt üblich ist. Er pflegt einen engen Kontakt zu den Künstlern, die in Jena in den vergangenen Jahren ausgestellt haben. Dass immer wieder Werke preisgünstig oder gar geschenkt für die Kunstsammlung angeschafft werden können, sieht er auch als Zeichen dafür, dass die Künstler mit den bisherigen Ausstellungen zufrieden waren. So konnte Stephan die Kunstsammlung in den vergangenen zehn Jahren um etwa 500 Werke erweitern.

Natürlich soll die Öffentlichkeit an diesen Neuerwerbungen teilhaben können. „Wunschbilder“ nennt sich die Ausstellung, die einen Teil der Neuerwerbungen - etwa 150 Arbeiten - in einer Ausstellung zeigt. Zu sehen sind Malerei, Zeichnungen, Fotos, Objekte und Filme. Die bis zum 12. August zu sehende Ausstellung im Stadtmuseum macht deutlich, dass die Kunstsammlung Jena den Anschluss an die Gegenwartskunst nicht verpasst hat.

Ausgestellt sind Werke von:
Lea Achermann (CH)
Theo Balden (D)
Martha Colburn (USA)
Daniel Depoutot (F)
Gerhild Ebel (D)
Wieland Förster (D)
Lutz Friedel (D)
Katrin Gassmann (D)
Harald Reiner Gratz (D)
Felix M. Furtwängler (D)
Fritz Keller (D)
Klaus Killisch (D)
Constantin Luser (A)
Horst Peter Meyer (D)
Arno Mohr (D)
Michael Nitsche (D)
Anders Petersen (S)
Hans de Roos (D)
Peter Schmersal (D)
Arno Mohr (D)
Henrik Schrat (D)
Gerd Sonntag (D)
Frank Stella (USA)
Werner Stötzner (D)
Hans P. Syzszka (D)
A. D. Trantenroth (D)
Klaus Zylla (D)

Öffnungszeiten Stadtmuseum Jena, Markt 7:
Die, Mi, Fr 10 - 17 Uhr
Do 15 - 22 Uhr
Sa, So 11 - 18 Uhr

Mehr über das Stadtmuseum Jena finden Sie hier:

http://www.meinanzeiger.de/jena/themen/jena+stadtm...

PS: Bitte bedenken Sie, dass die Werksaufnahmen keine Reproduktionen unter kontrollierten Studiobedingungen sind. Es können durchaus geringe Farb- und Tonwertabweichungen auftreten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.03.2012 | 21:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige