Wie können Eltern die Berufswahl begleiten

Damit der Start in die Zukunft gut gelingt

„Das muss mein Kind doch selbst entscheiden?!“ Viele Eltern sind bei der Berufswahl des eigenen Nachwuchses unsicher. Sie würden gern unterstützen, wissen jedoch nicht wie. Da ist es auch hilfreich sich zurück zu erinnern, an die Zeit, als man selbst vor der Aufgabe stand, einen passenden Beruf zu finden. Welche Wünsche, Ziele oder Ängste hatte man? Was hat mir bei meiner Entscheidung geholfen? Sicherlich ist in der Zwischenzeit vieles anders. Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich deutlich entspannt. Doch die Kinder stehen vor der gleichen Herausforderung wie man einst selbst. Auch sie haben tausend Fragen und brauchen Unterstützung. Eltern sollten deshalb ihre Kinder bei der Berufswahl begleiten. In offenen Gesprächen mit dem Nachwuchs kann man sich über deren Träume, Berufswünsche und Ziele
erkundigen.
„Eltern kennen ihre Kinder am allerbesten und können sie so optimal unterstützen. Zudem haben sie einen großen Einfluss auf Berufswahlentscheidung ihrer Kinder. Um die Eltern in dieser Verantwortung zu unterstützen, rate ich allen, ihr Kind mindestens einmal zu einem Beratungsgespräch beim Berufsberater zu begleiten. So erhalten sie wertvolle Tipps, wie sie optimale Berufswahlunterstützung geben können“, so Claudia Benkwitz, Teamleiterin der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Jena.
Die Berufsberatung informiert die Eltern zu allen Phasen des Berufswahlprozesses und gibt wichtige Hinweise zur erfolgreichen Begleitung der Kinder und zu möglichen Hilfsangeboten. In den Beratungsgesprächen werden gemeinsam mit Kindern und Eltern individuelle Berufswahlstrategien erarbeitet und umgesetzt.

„Ziel ist es, Eltern zu unterstützen, als Ratgeber zur Seite zu stehen – sei es bei der Praktikums- und Ausbildungsstellensuche, bei Bewerbungen, Vorstellungsgesprächen oder der Selbsterkenntnis “Was liegt mir überhaupt?“, so Claudia Benkwitz


Hier einige Tipps für Eltern zur Berufswahlvorbereitung:

Fangen Sie frühzeitig an, Ihr Kind auf dieses Thema vorzubereiten. Spätestens im vorletzten Schuljahr sollte die Berufswahl einen wichtigen Stellenwert in der Zukunftsplanung Ihres Kindes einnehmen.
Machen Sie eine sogenannte Standortanalyse gemeinsam mit ihrem Kind:
- Wofür interessiert sich mein Kind
- Wo liegen die Stärken meines Kindes, was kann es besser als andere
- In welchen Schulfächern gibt es positive und wo negative Resultate?
- Wie verhält sich mein Kind gegenüber anderen Menschen; Gruppen…?
- Gibt es Faktoren, z.B. gesundheitlicher Art, die die Berufswahl einschränken?

Nutzen Sie Veranstaltungsangebote zum Thema Berufsorientierung. Dazu gehören neben Elternsprechstunden oder Elternabenden an der Schule auch die Angebote des Berufsinformationszentrums (BIZ) der Agentur für Arbeit, Tage der offenen Tür in Unternehmen oder auch die regionalen Berufsinformations- und Jobmessen.

Unterstützen Sie Ihr Kind bei der Suche nach Praktikumsplätzen. Achten Sie auf die Auswahl nach den Stärken und Interessen Ihres Kindes.

Betrachten Sie ihr ganz persönliches Netzwerk. Schauen Sie sich im Kreis Ihrer Freunde, Bekannten und Familienangehörigen um und holen Sie sich Rat und Unterstützung.

Nutzen Sie die umfangreichen Informationsangebote im Internet.
So bietet zum Beispiel die Agentur für Arbeit unter www.planet-berufe.de oder www.abi.de umfangreiche Informationen ganz speziell für Eltern an.

Informieren Sie sich zur aktuellen Situation am Arbeits- und Ausbildungsstellenmarkt. Nutzen Sie dazu die verschiedenen Job- und Lehrstellenbörsen im Internet. Neben der Jobbörse der Agentur für Arbeit, sind auch die Angebote der Kammern, zum Beispiel der Industrie und Handelskammer oder der Handwerkskammer eine wichtige Informationsquelle.

Ihre Ansprechpartner in der Berufsberatung erreichen Sie unter Tel.: 01801 555111 Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige