24. Jenaer Sparkassentriathlon mit Teilnehmerrekord

Start Nachwuchswettkampf
Über 650 Teilnehmer und damit einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnete der diesjährige Jenaer Sparkassentriathlon am Schleichersee. Nachdem Petrus nachts zuvor alle Schleusen geöffnet hatte, war es an einem kühlen Sommertag zumindest weitgehend trocken. In den letzten Monaten und vor allem zum Aufbau am Samstag hatte das OrgTeam ganze Arbeit geleistet, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

Beim Zeiss-Triathlon über 750m Schwimmen, 20km Rad und 5km Lauf gewann Henry Beck (Triathlon Jena) vor Ricardo Amarell (HSV Weimar) und Niklas Rinke (TSV 1880 Gera-Zwötzen). Bei den Damen konnte sich Jana Richter (LATV Plauen) vor Alexandra Vogel und Clarissa Taubmann (beide HSV Weimar) durchsetzen.

90 Staffeln verzeichnete der 2. Jenaer Firmenstaffeltriathlon. In einem breiten Starterfeld – vom mit Profis gespickten Siegerteam Mind Master Tri Team bis hin zum Team Sparkasse Iron Girls – stand im Wesentlichen der Spass im Vordergrund. Der Sparkasse wurde für ihre 10 Finisherteams ein Ironman Pokal übergeben. Alle Teams zusammen hatten mit jeweils 380m Schwimmen, 18km Rad und 4,2km Laufen die Gesamtlänge des Ironman Hawaii zurückgelegt. Der ein oder andere Starter des Firmenstaffeltriathlons hat sicher Blut geleckt und wird nächstes Jahr einen Einzelstart wagen…

Zum Abschluss des Tages fand das 5. Saisonrennen und gleichzeitiges Finale der Triathlon Regionalliga Ost statt. Der zweigeteilte Wettkampf bestand aus einem klassischen Swim&Run (0,25+2km) sowie einem Mannschaftswettkampf über 20km Rad + 5km Lauf bei Männer&Masters bzw. 10km Rad + 2,5km Lauf bei den Damen. Bei den Männern siegte das Dresdner Spitzen Triathlon Team vor BSV Friesen Berlin und Fusselschreck TFDG Limbach-Oberfrohna. Die Friesen konnten als Gesamtsieger der Saison 2014 den Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern. Die Männer vom Triathlon Team Jena belegten in einem durchwachsenen Rennen Platz 9. Bei den Frauen siegte HSV Weimar vor dem Triathlon Team SCC/SV Handwerk Leipzig und TUS Neukölln II. Das Rennen der Masters war fest in Berliner Hand. Es gewann der TUS Neukölln vor A3K Berlin und BSV Friesen. Den Gesamtsieg 2014 feiern Triathlon Team SCC/SV Handwerk Leipzig bei den Damen und TUS Neukölln bei den Masters.

Der Triathlon Jena e.V. um Cheforganisator Matthias Weißbrodt bedankt sich bei allen fleißigen Helfern und Sponsoren für die gelungene Veranstaltung. Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher des heutigen Tages! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Triathlon Jena e.V.
www.triajena.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige