Bunt gemischtes Starterfeld bei 50. Thüringen Rallye 2011

Wann? 02.06.2011 20:00 Uhr bis 04.06.2011 22:00 Uhr

Wo? Lutschgenpark, Im Lutschgen, 07381 Pößneck DE
  Pößneck: Lutschgenpark | Pößneck, 29.05.2011.

Zahlreiche Geburtstagsgäste in Form von insgesamt 85 Rallyeteams beglücken den Veranstalter MSC Pößneck e.V. im DMV mit ihren Starts bei der 50. Jubiläums-Ausgabe der Sparkassen-DMV Thüringen Rallye 2011 vom 02. bis 04. Juni 2011.

Um ein Haar hätten die attraktiven Vorauswagen das Niveau dazu, dem Hauptstarterfeld die Show zu stehlen. Dreißig Minuten vor dem ersten Fahrzeug im Wettbewerb starten sieben Fahrzeuge der Slowly Sideways auf jeder der neun Wertungsprüfungen. In dieser Rennserie mit Originalen- und Replika-Rallyefahrzeugen, die vor Jahrzehnten große internationale Rallyegeschichte geschrieben haben, gehen vor allen Dingen Teams aus Thüringen und der nahen Umgebung an den Start, wie z.B. Lohmann/Wawrzinek aus Eisenach im AWE Wartburg 311-0 oder Arndt/Arndt aus Hof im Lancia Delta HF Integrale. Einzig das Team von Olivier und Marc Hermans mit ihrem Trabant 601 aus Belgien bildet hier mit ihrer weiten Anreise die Ausnahme. Auf Grund der kurzfristig verhängten Sportstrafe mit Lizenzentzug bis Ende Juni von Zuschauerliebling Olaf Dobberkau im neonroten Porsche 911 GT3 wird dieser bei der Thüringen Rallye als Startnummer 00 zu sehen sein, und mit reichlich Drift-Action und Mitfahrgelegenheiten bei den Shakedown-Testrunden am Donnerstagabend seinen Fans in der Heimat einen „Bären-Dienst“ erweisen.

Die meisten Blicke im Servicepark im Pößnecker Lutschgenpark als auch auf den Wertungsprüfungen an beiden Veranstaltungstagen wird wohl allerdings die Startnummer 0 auf sich ziehen. Der nagelneu aufgebaute Audi Quattro S1 der Eisenberger Firma Gehrt, mit dem Walter Röhrl 1985 den Rallye-WM-Lauf in Sanremo gewann, wird zur 50. Thüringen Rallye als Weltpremiere erstmals im Renntempo eingesetzt. Pilotiert wird das schnelle Voraus-Fahrzeug vom schwedischen Rallye-Star Stig Blomqvist, der bereits im Jahre 1984 auf diesem Fahrzeug Rallye-Weltmeister wurde. Auf dem heißen Sitz des Co-Piloten neben ihm wird Jenny Gäbler vom organisierenden MSC Pößneck e.V. Platz nehmen und ihm den englischen Aufschrieb vorlesen. Stig Blomqvist wird am Freitag von 17.30 bis 18.00 Uhr zur offiziellen Pressekonferenz vor der Veranstaltung im Festzelt im Servicepark in Pößneck für alle Journalisten und Fans zur Verfügung stehen. Anschließend folgt eine kleine Autogrammstunde. In der Mittagspause am Samstag wird der ehemalige Rallyeweltmeister erneut für Fans im Servicepark von ca. 12.30 bis 13 Uhr Autogramme geben.

Doch die Qualität der Vorausfahrzeuge spiegelt sich auch im hochwertigen und bunt gemixten Teilnehmerfeld der 50. Thüringen Rallye wieder, das fünf Minuten nach dem letzten Vorausfahrzeug an den Start geht. An der Spitze wird das Duell zwischen der gut besetzten Allrad-Fraktion und den PS-mächtigen Fahrzeugen mit Heckantrieb für Aufsehen sorgen. Angeführt wird das Feld von Anton Werner/Ralph Edelmann im Porsche 911 GT3 mit der Startnummer 1, die sich im vergangenen Jahr 2010 nur dem mehrfachen Deutschen Rallye Meister Matthias Kahle geschlagen geben mussten.
Dessen stärkster Konkurrent Felix Herbold mit Co-Pilot Michael Kölbach im Ford Fiesta S2000 lauert mit Startnummer 2 direkt dahinter. Zum dritten Mal in Folge geht Engländer Graham Coffey mit Co David Gamblin im Subaru Impreza WRC S12B (Startnummer 4) an den Start der Thüringen Rallye. Auch die Startnummer 5, Ruben und Petra Zeltner mit ihrem Porsche 911 GT3, sind große Anwärter für einen Podest-Rang. Erstmals nach mehreren Jahren nimmt auch der zur deutschen Rallye-Elite zählende Peter Corazza/Uwe Kunze (Startnr. 6) die Thüringen Rallye mit seinem Mitsubishi Lancer Evo 9 wieder unter die Räder. Direkt hinter ihm wird Landsmann Maik Stölzel/Thomas Windisch im Porsche 911 GT3 die Verfolgung aufnehmen.

Nach drei Jahren Rallyepause feiert Horst Rotter im Opel Corsa OPC nach seinem Start bei der Sachsen Rallye im vergangenen Monat auch in Thüringen mit Startnummer 10 sein Comeback. Als Startnummer 11 geht der 3. Gesamtsieger der Hessen Rallye Vogelsberg 2011 Jörg Schuhej im Mitsubishi Lancer Evo7 an den Start. Auch die bärenstarke BMW-Fraktion kann sich sehen lassen, mit Jürgem Geist (Startnr. 14) und Axel Nörenberg (Startnr. 24), beide auf BMW M3 sowie Markus Schmidtmeister mit Co Hartmut Walch in ihrem BMW E30 320is. Doch auch die Liebhaber kleiner, dafür aber lauter Autos, kommen mit einigen R-Fahrzeugen auf ihre Kosten: In ihren beiden Renault Clio R3 Maxi kommen David Tomek sowie Michal Kravec von Tschechien ins thüringische Pößneck gereist. In der Klasse der drei Citroen C2 R2 max tritt der Thüringer Andreas Lohfing gegen die beiden Tschechen Michal Srb und Pavel Pribyl an.

In der Deutschen Rallye Serie wird Ron Schumann (BMW E30) seinen aktuell zweiten Platz in der Meisterschaft verteidigen wollen, gegen harte Konkurrenten in der stark besetzten Klasse 8 wie Mark Muschiol (Renault Clio Ragnotti) oder Mario Kunstmann (Evo 7). Natürlich dürfen auch Lokalmatadoren und „Thüringen Rallye-Urgesteine“ in der Startliste nicht fehlen: So geht Patrick Hünniger (Weida) mit Co-Pilot René Sebesta (Pößneck) im gemieteten Subaru Impreza an den Start (Startnr. 8). Mike Czekalla aus Weira im Opel Astra tritt mit der Startnummer 45 die heimischen Strecken an. Fahrer wie Norbert Moufang (Opel Kadett C Coupe – Startnr. 15), Bernd Michel (Opel Astra GSi – Startnr. 17) oder Holger Voigtmann (Evo 8 – Startnr. 21) können ihre jahrelangen Starts bei der Thüringen Rallye sicher schon nicht mehr an ihren Händen abzählen. Das Schlusslicht des großen Starterfeldes bilden sage und schreibe 13, bei den Zuschauern überaus beliebte, Trabant 601.

Durch den europäischen Projektfonds Euregio Egrensis für deutsch-tschechische Zusammenarbeit gelang es dem Veranstalter erneut 20 tschechische Rallyeteams zu einem Start bei der 50. Thüringen Rallye 2011 einzuladen. Teams aus insgesamt sieben europäischen Nationen (Deutschland, Belgien, Schweden, Großbritannien, Tschechien, Slowakei und Dänemark) lassen die 50. Sparkassen DMV Thüringen Rallye 2011 zu einer ganz besonderen internationalen Rallye-Bühne werden.


Sperrzeiten für den öffentlichen Straßenverkehr
für die 50. S – DMV Thüringen Rallye

Donnerstag, 02.06.11
WP 0 Shake Down, 19.00 Uhr – 23.00 Uhr Gewerbepark Weira – Knau – Bankschenke

Freitag, 03.06.11
WP 1 Rundkurs Pößneck, 17.30 Uhr – 01.30 Uhr

Samstag, 04.06.11
WP 2/4 Rundkurs Oberland, 07.00 Uhr – 13.30 Uhr
Timmmendorf – Altengesees – Weisbach – Neuenbeuthen – Liebschütz

WP 3/5 Remptendorf – Volkmannsdorf, 07.30 Uhr – 14.00 Uhr Remptendorf – Burgk – Grochwitz – Crispendorf – Rtg. Eßbach – Volkmannsdorf

WP 6/8 Bankschenke – Weira, 12.45 Uhr – 18.15 Uhr Keilaer Kreuz – Bankschenke – Knau – Quaschwitz – Weira

WP 7/9 Rundkurs Pößneck Nord, 13.15 Uhr – 18.45 Uhr
Pößneck (Schlettwein) – Herschdorf – Trannroda – Hütten – Friedebach – Niederkrossen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 30.05.2011 | 06:30  
407
Jenny Gäbler aus Pößneck | 30.05.2011 | 10:14  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 30.05.2011 | 10:16  
407
Jenny Gäbler aus Pößneck | 30.05.2011 | 11:03  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 30.05.2011 | 11:26  
407
Jenny Gäbler aus Pößneck | 30.05.2011 | 13:33  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 30.05.2011 | 13:37  
407
Jenny Gäbler aus Pößneck | 30.05.2011 | 14:12  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 30.05.2011 | 14:25  
407
Jenny Gäbler aus Pößneck | 30.05.2011 | 15:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige