Ein Gewinn für alle - Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderhilfsprojekt „Fußballferiencamps in Tiefenort“ an den FSV Kali Werra

Christian Hirte (hinten Mitte) übergab eine Spende an die Kinder und Jugendlichen des FSV Kali Werra (Foto: Büro Christian Hirte)
Tiefenort, 18.06.2016 – Während die deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft um den EM-Titel kämpft, wird zuhause viel Arbeit am talentierten Nachwuchs geleistet. Eins steht dabei fest: Fußball kann nicht nur die Fitness und Geschicklichkeit stärken, auch die soziale Kompetenz der jungen Kicker steht im Vordergrund. Christian Hirte, Botschafter der Town & Country Stiftung und Westthüringer CDU-Bundestagsabgeordneter, übergab eine Spende in Höhe von EUR 500,00 an den FSV Kali Werra.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch der FSV Kali Werra erhält eine finanzielle Unterstützung und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen des Vereins, Kinder im sportlichen Bereich zu fördern und den fußballerischen Nachwuchs in der Region aktiv zu unterstützen. Auch auf die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Teilnehmer wird viel Wert gelegt. Die Eltern übernehmen den Unkostenbeitrag für die Verpflegung, der Verein stellt Bälle und Trainingsmaterialien. Das Fußballcamp ist für die Kinder aus Tiefenort und der Umgebung ein alljährlicher Höhepunkt. Das Fußballcamp bietet neben dem Training ein gemeinsames Frühstück, Mittag- und Abendessen. Der Abschluss erfolgt mit einem gemeinsamen Grillabend. „Die Freude am Fußballspielen ist den Kindern deutlich anzumerken. Solch ein Sport vereint Zusammenhalt, Teamgeist und Ehrgeiz mit der gesunden Förderung der Bewegung. Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Fitness und Gesundheit der Kinder aus – ihre sozialen Kompetenzen sind auch außerhalb des Rasens ein Gewinn für uns alle“, sagte Christian Hirte.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige