Gesundheitstag der FSU Jena und des UKJ am 21. Mai 2011

Am Samstag, den 21. Mai, laden die Universität Jena und das Universitätsklinikum Jena (UKJ) zum ersten gemeinsamen Gesundheitstag in die USV-Sporthalle ein.
Die Gesundheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beider Einrichtungen steht im Fokus dieses Mitmach- und Erlebnistages. Dazu hat das Organisationsteam um Dr. Andrea Altmann von der FSU Jena und Dr. Norbert Gittler-Hebestreit vom UKJ ein umfangreiches Programm zusammengestellt: 19 Fachvorträge oder Workshops sowie über 30 Informationsstände liefern zahlreiche Informationen „und viel Spaß“, wie Altmann betont. Wissenschaftler sowie Experten aus der Wirtschaft referieren u. a. über gesundheitsfördernde Maßnahmen am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, das Burn-Out-Syndrom und mögliche Stressbewältigungsstrategien, gesundheitssportliche Aspekte, Rückenschmerz und Rückengesundheit sowie der Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz. Der Gesundheitstag 2011 ist für alle Interessierten kostenlos zugänglich; um unverbindliche Voranmeldung zu den Vorträgen/Workshops wird gebeten. Informationen auf: www.gesundheitstag.uni-jena.de.
Wie im Vorjahr beim ersten Gesundheitstag der Friedrich-Schiller-Universität wird neben dem Wissenswerten zum Thema Gesundheit ein reichhaltiges Rahmenprogramm geboten. So kann jeder Besucher selbst sportlich aktiv werden und an einem der zahlreichen Mitmach-Angebote wie Gehirn-Jogging, Entspannungstraining, Aroha oder Gleichgewichtsschulung durch Slacklining teilnehmen.
Seinen eigenen Gesundheitszustand kann jeder Besucher anhand der zahlreichen kostenfreien Gesundheits-Checks prüfen lassen. So werden ein Lungenfunktionstest, eine Körperstrukturanalyse, Rücken- und Füße-Check sowie ein Test der Hörleistung angeboten. Damit der gesunde Mitarbeiter auch (verkehrs)sicher zur Arbeit gelangt, bietet ein Fahrradhaus eine kostenlose Fahrradinspektion an. Tipps für eine gesunde Ernährung im Arbeitsalltag gibt der Küchenchef des Gasthauses „Zur Noll“ Andreas Jahn. Er lädt am Nachmittag alle Besucher zum Schaukochen ein mit anschließender Verkostung der zubereiteten Gerichte.
Über Gesundheit lässt sich auch trefflich diskutieren, wie eine Podiumsdiskussion mit Gesundheits-Experten um 13 Uhr beweisen wird. Moderiert von Lioba Knipping, der Jenaer Lokalchefin der Thüringischen Landeszeitung, wird der Frage nachgegangen, welche Verantwortung für die Gesundheitsförderung im Unternehmen beim Arbeitgeber und welche beim Mitarbeiter liegt.
Im Blickfeld der Organisatoren stehen aber nicht nur die Arbeiternehmer von heute, sondern auch die zukünftigen Mitarbeiter: Daher sind Kinder herzlich willkommen. „Das bunte Kinderprogramm bietet garantiert für alle etwas“, ist sich Andrea Altmann sicher. Geplant sind u. a. eine Bastel-, Mal- und Schminkstraße, ein Ernährungsstudio für die Kleinen mit Ernährungsquiz, ein begehbarer Rettungswagen, Bewegungsspiele und eine Hüpfburg.
„Wer nicht nur für sich selbst etwas Gutes tun sondern auch anderen helfen möchte, ist herzlich eingeladen, an der Blutspendeaktion des Universitätsklinikums teilzunehmen“, wirbt Dr. Gittler-Hebestreit vom UKJ.
Der Gesundheitstag findet am 21. Mai in der USV-Sporthalle an den Teufelslöchern (Seidelstraße 20a) statt. Einlass ist ab 9.30 Uhr, die offizielle Eröffnung durch die Schirmherren der Veranstaltung, den Rektor der Universität und den Medizinischen Vorstand des Klinikums, beginnt um 10.00 Uhr. Jeder ist herzlich willkommen.
Ausführliche Informationen zum Programm sind zu finden unter: www.gesundheitstag.uni-jena.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige