II. Obstweinwanderung im Reinstädter Grund

Große Wandergruppe im Reinstädter Grund

Die von der Seniorenwandergruppe des USV Jena und dem Verein „Grund genug“ ausgeschriebene Obstweinwanderung war trotz ungünstiger Wetterprognosen für alle Teilnehmer ein großartiges Erlebnis. Nach den Anmeldungen hatten die Organisatoren mit etwa 40 Wanderfreunden gerechnet. Durch kurzfristige Anmeldungen erhöhte sich die Teilnehmerzahl auf über 60, so dass noch kurzfristig Brot, Käse, Wurst und Kuchen nachgekauft werden musste. Da alles aus der Region kommen sollte, bedeutete dies für Alexander Pilling zwei Stunden höchster Stress. Am Ende wurden alle satt, und die angebotenen Käse- Wurst und Kuchensorten aus der Region stießen auf große Zustimmung. Neben Wasser und Apfelsaft konnten außerdem Apfel- und Quittenweine von Hans-Joachim Petzold und Alexander Pilling probiert werden. Eine Besonderheit war ein Federweißer aus Birnen und Äpfeln.

Die Teilnehmer kamen vorwiegend aus der Region um Jena. Die weiteste Anreise hatte Teilnehmer aus Lübeck, Eberswalde, Delitzsch und Schlettau. Die Alterspanne reichte von einem Jahr bis zu 78. Alle schafften die 12 Kilometer, auf der es zwei Versorgungsstationen gab. Da es inzwischen die zweite erfolgreiche Auflage der Obstweinwanderung war und die Resonanz so unerwartet gut, überlegen die Organisatoren, ob die Wanderung 2017 eine Neuauflage erfährt.

Die Wandergruppe des USV, für die es inzwischen die neunte Monatswanderung war, trifft sich am 5. November in Kunitz zur nächsten Wanderung, dann aber ohne Obstwein und mit Eigenversorgung auf der Strecke.

Hans-Georg Kremer
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige