Klaus Keil aus Hawaii besuchte den USV und die Stiftung Jenaer Universitätssport

Traditionsfahne des USV Jena e. V. im Einsatz

Bei seinem jährlichen Besuch in Jena zeigte sich Prof. Dr. Klaus Keil aus Hawaii sehr an dem Artikel in der Thüringischen Landeszeitung mit dem Foto der Traditionsfahne der Hochschulsportgemeinschaft (HSG, heute USV). Er war zu der Zeit, als die Traditionsfahne von Wolfgang Gutewort besorgt wurde, Basketballer der I. Männermannschaft der HSG. An die Fahne konnte er sich allerdings nicht erinnern. Sofortige Recherchen im Unisportarchiv ergaben, dass die Fahne aller Wahrscheinlichkeit nach in Vorbereitung des Turn- und Sportfestes 1956 angefertigt wurde, da dort erstmalig die einzelnen Übungsgruppen mit Fahnen einmarschierten.
Klaus Keil, der vor seiner Basketballerzeit bei der HSG als Hochspringer in der Leichtathletik aktiv war, erinnerte sich noch an seine Trainer Fritz Huhn und Arthur Linß. Anschließend besuchte er seinen Baum, für den er die Patenschaft übernommen hat, wo dann dieses Foto mit der Traditionsfahne entstand.
Bei seinem Besuch übergab Klaus Keil wie jedes Jahr eine Großzügige Spende an den Förderkreis des USV. Einen weiteren Betrag übergab er der Stiftung Jenaer Universitätssport.

Dr. H. Kremer
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige