Pößnecker Motocross Premiere war voller Erfolg

Wann? 19.03.2011 09:00 Uhr bis 20.03.2011 17:00 Uhr

Wo? Motocross-Strecke, Jenaer Straße, 07381 Pößneck DE
    Pößneck: Motocross-Strecke | 53. Pößnecker DMV Motocross am vergangenen Wochenende

Ein Rekordstarterfeld von über 350 Fahrern sorgte am vergangenen Wochenende für reichlich Aktion und Spannung auf der Pößnecker Motocross-Strecke „Am Sandberg“. In der Thüringer Meisterschaft und auch in der Nordbayern Serie, die erstmalig zu Gast in Pößneck war, waren unzählige Fahrer heiß auf das erste Motocross Rennen der Saison 2011. Buchstäblich „heiß“ war für diese Jahreszeit auch das Wetter. Bis zu 14 Grad Celsius bei wärmenden Sonnenstrahlen lockten eine ebenso unerwartet wie erfreuliche hohe Zahl von über 1.000 Zuschauern an beiden Veranstaltungstagen an die Strecke. Beste Voraussetzungen also für den veranstaltenden Motorsportclub Pößneck e.V. im DMV diese Motocross Veranstaltung zu einer der erfolgreichsten in der über 50 jährigen Geschichte des Vereins werden zu lassen.

Nach den am Samstagvormittag stattfindenden ersten freien Trainings, eröffneten die Jüngsten im Feld nach der Mittagspause offiziell das Rennen: In der Klasse 1, der Schüler zwischen 6 und 9 Jahren, die auf bis zu 50ccm Hubraum großen Maschinen unterwegs sind, gewann Maurice Tanz unter den Thüringern. Schnellster Nordbayer in dieser Klasse war Fabian Tröger vom MC Tauperlitz. Der Regen der Vortage hatte die sandige Strecke aufgeweicht, und so traten einige wenige Eltern mit ihren Kleinen schon nach den ersten gedrehten Runden wieder die Heimreise an, da die Kinder mit ihren kleinen Motorrädern fast im Schlamm stecken blieben. Mit dem einsetzenden guten Wetter verbesserte sich die Situation jedoch zu Gunsten der Fahrer fortlaufend. Die Klasse 2 der Schüler von 8 bis 12 Jahren gewann Amon Wessely aus Gotha, von den Bayern war Ronny Wirth vom MSV Rangau der Schnellste.

Ein sehr erfolgreiches erstes Rennwochenende in 2011 verlebte auch die Familie Wegmann aus dem bayrischen Fürth in Pößneck. Durch den Doppelstart in der Thüringischen und Nordbayrischen Meisterschaft der beiden Sprösslinge River und Cameron konnte die Motocross-begeisterte Familie gleich 3 Pokale und weitere Ehrenpreise mit nach Hause nehmen. Der 7-jährige River und der 10-jährige Cameron vom MC Schwabhausen werden vom bekannten Trainer Collin Dugmore vom ADAC Hessen-Thüringen betreut und starteten beide ihre Karriere bereits mit nur 4 Jahren. Das Talent bekamen sie von ihrem Papa Uwe, einem ehemaligen Enduro-Fahrer, quasi in die Wiege gelegt. Die matschigen Verhältnisse zu Beginn des Rennens machten den kleinen Profis gar nichts aus. „Aufhören ist nicht!“, so lautete das Motto. Die Fürther besuchten den Pößnecker Sandberg zum ersten Mal, ein Wiederkommen ist aber sehr wahrscheinlich. „Die Strecke ist super, die Organisation sehr gut und alle sind sehr nett, wir kommen wieder!“ so das Fazit der Familie nach einem langen Rennsamstag.

Die Jugendklasse 3 von 10 bis 16 Jahren konnte unter den Thüringern Eric Schönburg aus Spaichingen für sich entscheiden, den ersten Platz in der Nordbayern Serie belegte hier Kai Epha. In der Jungendklasse 4 von 14 bis 18 Jahren ging der Thüringer Sieg mit Maximilian Weber vom MC Neustadt/Orla an einen jungen Fahrer aus dem Landkreis. Den ersten Platz unter den Bayern belegte hier Sascha Wölfl vom KTM Sarholz Racing Team. Am darauffolgenden Rennsonntag begeisterten die unzähligen Fahrer das große Publikum von morgens 9 Uhr bis abends 17 Uhr. In der mit über 80 Fahrern am stärksten besetzten Klasse 5, die auf Grund der großen Teilnehmerzahl gesplittet werden musste, gewannen Hannes Herbst (Thüringen Meisterschaft, TM) und Rainer Dörr (Nordbayern Serie, NBS).

Die offene Klasse 6 der Nordbayern Serie konnte Maximilian Koubik vom MSC Stiftland für sich entscheiden. In der offenen Klasse 7 der Thüringen Meisterschaft setzte sich Danny Neubauer vom MC Culitzsch an die Spitze des Feldes. Doch auch der fünfte Platz von Tobias Balzer vom MSC Triptis ist hier nicht zu verachten. Auch fünf schnelle Damen wagten den Start in der Männer Domäne in einer eigens gewerteten Damen-Klasse. Diese gewann mit haushohem Vorsprung die erfahrene und international bekannte Alexandra Haupt vom MSC Triptis. In der Hobby-Einsteigerklasse 8, der Motocross Neulinge in der Nordbayern Serie, errang Michael Münch vom AMC Bad Windsheim den ersten Platz.

Doch auch die Senioren und Historik-Freunde hatten die Chance am vergangenen Wochenende ihr Können unter Beweis zu stellen und historische Maschinen den Zuschauern zu demonstrieren. Die Klasse 7.1 der Senioren ab 35 Jahre aus Nordbayern gewann Marko Steffens vom MSC Rudolstadt. Der Platz 1 in der Klasse 9 der Senioren ab 35 Jahre ohne Hubraumeinteilung ging an Marcus Weiser vom MSC Rottleben. In der Klasse 9.1 der Fahrer, die älter als 45 Jahre sind, belegte Knut Rosenstengel vom Team Parthen den ersten Rang. Die Classic Klasse mit Maschinen bis Baujahr 1973 konnte Wolfgang Büttner aus Offenbach für sich entscheiden. In der Twinshock Klasse mit Motorrädern zwischen den Baujahren 1973 bis 1983 klettere schließlich der einheimische Ralf Knoblauch aus Pößneck ganz oben auf das Siegerpodest.

Als einzige Fahrer des gastgebenden MSC Pößneck e.V. gingen Kurt und Frank Lösche an den Start. Kurt Lösche belegte in der Jugendklasse 4 einen hervorragenden 4. Platz und kann so einen weiteren Pokal in die heimische Vitrine stellen. Auch für ihn war es das erste Rennen des Jahres 2011 und so ist er auf Grund seines derzeitigen Trainingsstandes mit dem erreichten Ergebnis durchaus zufrieden. Besonders gegen Ende des Wettkampftages machten ihm die tief eingefahrenen Kerben und Furchen in der Strecke das Rennen schwer, so sagt er. Elf weitere Rennen in der Thüringer Meisterschaft liegen nun vor ihm. Vater Frank belegte in der Klasse 9.1 der Senioren ab 45 Jahre ebenfalls einen zufriedenstellenden 4. Gesamtrang.

Doch besonders das große Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer muss zu solch einer Veranstaltung in den Vordergrund gerückt werden. Knapp 30 Streckenposten sorgten am Rand der Motocross-Strecke für die Sicherheit der Fahrer und Zuschauer. 20 weitere Organisatoren und Vereinsmitglieder sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Anmeldung, den technischen Kontrollen, der Verpflegung sowie dem Rennablauf. Streckensprecher Dirk Thienius unterhielt die Zuschauer und Fahrer stets abwechslungsreich mit Wissenswertem und auch Amüsantem. Hinter den Kulissen rauchen außerdem die Köpfe von Thomas und Daniela Paul von morgens bis abends, die mit ihrer Firma „Race-Timing“ für die Auswertung und Zeitnahme zuständig sind. Tief versunken zwischen Unmengen an Zahlen, Rundenzeiten, Computerbildschirmen, Kabeln und Zähllisten, und mit bestem Überblick über die Strecke sorgen sie dafür, dass jedem der 350 Fahrer unmittelbar nach dem Rennen über ein Transponder-System die richtige Zeit zugeordnet wird. Nicht zuletzt auch der langjährige Rennarzt Dr. Peter Mierzwa aus Pößneck mit seinem Team aus Krankenschwester und 4 Rettungssanitätern mit 2 Rettungswagen ist für die Sicherheit der Fahrer und Zuschauer im Einsatz. Seit mehr als 30 Jahren füllt er diese Position mit Leidenschaft und Herz aus, genießt die Rennatmosphäre und fühlt sich als langjähriges Mitglied des MSC Pößneck e.V. an den unzähligen Motorsport-Wochenende fast familiär aufgehoben. Legendäre Zeiten, wie den erfolgreichsten deutschen Motocross Fahrer aller Zeiten, Paul Friedrich, in Pößneck ärztlich versorgen zu „dürfen“, bleiben in Erinnerung. Zum Glück musste Rennarzt Dr. Mierzwa an diesem Wochenende nur zu einer Hand voll Unfällen hinzu gerufen werden, die mit nur leichten Verletzungen und Prellungen einhergingen.

All dies macht Lust auf mehr Motocross „Am Sandberg“, das vom 8. bis 9. Mai beim nunmehr „54. Pößnecker Motocross“ mit der Europameisterschaft Classic und der „Deutschen Jugend Fördermeisterschaft im Motocross“ geboten wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige