The Sirens im Interview: "Besondere Gewürzmischung"

Norwegischer Charme: Liv Kristine. Foto: Axel Heyder
 
Offizielles Foto der Sirenen.
Jena: F-Haus | Live Kristine (Theater of Tragedy), Kari Rueslatten (The 3rd and The Mortal) und Anneke van Giersbergen (The Gathering) stehen mit The Sirens live auf der Bühne, am Donnerstag in Jena. Wir sprachen mit Liv Kristine.

Die Sirenen stehen in der Odyssee eher für Fabelwesen aus Mensch und Fisch oder Mensch und Vogel. Was davon seid Ihr?
Liv: Uns geht es nur um eines, um gute Musik. Basierend auf drei unterschiedlichen, einzigartigen Stimmen, Talenten und Persönlichkeiten. Ich nutze mal die Gelegenheit, um mich bei unseren treuen und wunderbaren Fans zu bedanken. Seit den 1990ern (mit Theatre of Treagedy, The Gathering und The 3rd and the Mortal) kennen, unterstützen und folgen sie uns. Wir wollen allen, auch denjenigen die uns erst später mit unseren nachfolgenden Bands kennengelernt haben, etwas unvergessliches bieten an diesem Abend.

Die Wesen, die Sirenen, sind dafür bekannt, Menschen mit ihrem Gesang anzulocken, aber was machen sie dann mit ihnen?
Liv: Auf jeden Fall anlocken und ihnen ein magisches, musikalisches Erlebnis schenken! Unsere Setliste geht über 1,5 Stunden. Sie enthält neue Songs aus unseren Solokarieren, ältere Stücke von Theatre of Treagedy, The Gathering und The 3rd and the Mortal, sowohl als auch eigene, neue Sirens-Kompositionen. Das alles ist ein Teil des Konzeptes. Wir werden uns ständig abwechseln, mal alleine, zur zweit oder dritt. Es wird ein sehr spannendes Liveset mit vielen Überraschungen!

Weg von der Fabel, man kennt die Bands, in denen ihr aktiv gewesen seid Aber was genau macht ihr gemeinsam für Musik?
Liv: Kari, Anneke und ich sind ja alle nicht mehr bei unseren Bands, die wir Anfang 90er mit unseren Kollegen gegründet hatten. Jeder hat für sich weitergemacht und eigene neue Bands gegründet, sprich über mehr als 20 Jahre Erfahrung gesammelt. Wir wissen ja, wie wichtig Erfahrung ist. Außerdem fühle ich mich geehrt, dass so viele Metalfans immernoch unsere Bands von damals kennen. Ich habe in der Vergangenheit immer wieder ein paar Thatre of Tragedy Songs auf meiner Solo-Setliste gehabt, und ich habe gespürt, dass mein Publikum sich darüber freut! Anneke, Kari und ich sind leidenschaftliche Musikerinnen, wir LEBEN und LIEBEN die Musik (außer unsere Familien gibt es nichts Wichtigeres)! Wir wollen, dass unser Publikum mit unserer Musik träumen kann, und zwar ganz ohne 0-8-15 Faktor.


Im ersten Moment dachte ich, wow, drei Alpha-Tiere / Frontfrauen auf einer Bühne? Wie geht das gut? Irgendwelche Kratzer?
Liv: Keine Lackschäden so weit! Das Witzige ist, dass Kari und ich, obwohl wir beide Norwegerinnen sind, uns noch nie getroffen hatten. Soweit ich weiß, haben sich Anneke und Kari auch erst in Verbindung mit The Sirens getroffen. Zuerst haben wir uns für eine Fotosession mit Stefan Heilemann in Stuttgart getroffen. Das war einfach herrlich! Wir haben den ganzen Tag Fotos gemacht, viel gelacht und erzählt. Die beiden Damen sind wirklich aussergewöhnlich schön, lieb und talentiert. Ich freue mich sehr wieder gemeinsam auf einer Bühne zu stehen und singen. Wir sind ein echt tolles Team!

Wie harmonieren Eurer Meinung nach drei so ausdrucksstarke Stimmen miteinander?
Liv: Wir harmonieren, weil wir unterschiedlich und ausdrucksstark sind. Eben eine besondere Gewürzmischung! Mit dieser Erfahrung, live auf der Bühne und im Studio, sind wir wirklich stark. Anneke und ich sind seit den 90'er unterwegs! Kari macht seit 8 Jahren Pause ein Comeback.

Es gibt den Titel Sisters of The Earth? Steckt da eine Geschichte dahinter?
Liv:
Das war hauptsächlich meine erste musikalische Idee für The Sirens. Die Geschichte basiert auf der Konstellation der Sterne und den Himmelskörpern. Ich war schon immer fasziniert von der Erdanziehungskraft und Schönheit der Erde, das Universum und der Leuchtkraft der Sterne. "Seasons" hat Anneke komponiert. Es wird noch mehr kommen!

Wie ging das mit dem Songwriting vonstatten?
Liv:
"Sisters of the Earth" wurde von Alex, Tosso und mir für The Sirens in unserem Mastersoundstudio im schwäbischen Steinheim komponiert. Kari und Anneke nahmen ihre Parts zu Hause in Holland und Norwegen auf. Die Technik macht es möglich!

War es schwer, sich auf die passenden Musiker zu einigen?
Liv:
Überhaupt nicht. Wir spielen live mit Anneke's Band, nehmen aber auch mit Teams vor Ort auf, wie ich z.B. mit Alex, Tosso und Drummer Joris im Mastersound. Da sind wir ganz flexibel.


The Sirens Sisters of The Earth
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige