15.11.2014 Eröffnung der 61. Session mit dem Jenaer Karnevals Club 1953 e.V.

vereinseigenes Schunkellied
Jena: Bierkeller Am Tatzend | Nach dem tollen Beginn am 11.11.14 um 11:11 Uhr auf dem Marktplatz startete nun der JKC 1953 e.V. am Abend in die 5. Jahreszeit.
Diesmal feierten die Narren des ältesten Karnevalsclub Jenas im "Bierkeller Am Tatzend" in der Max-Grossmann Straße 1. Zusammen mit den Betreibern hegt der Verein eine jahrelange Freund- und Partnerschaft und so war es selbstredend, dass das Jahr nach der 60. in ruhigem Rahmen in dieser Lokalität beginnen sollte.
Pünktlich um 20:11 eröffnete Präsident Karl-Heinz Liedtke die Session mit dem Motto
„ Oh Bella si, Italien jetz oder nie“

mit einer persönlichen Begrüßung bei allen Gästen. Zu Programmbeginn traten das Funkenduo Jenny und Jenny auf. Nach einer kurzen Durststrecke konnte damit der JKC 1953 e.V. in diesem Jahr wieder auf einen eigenen Gardetanz zurückgreifen.
Jeder Gast wusste natürlich, was zum offiziellen Programmstart nicht fehlen darf. Das vereinseigene Schunkellied des Jenaer Karnevals Club 1953 e.V. live vorgetragen von allen Mitgliedern.

Aber nur mit Tanz und Gesang wollte der Club an diesem Abend nicht glänzen und so trat das Männerballett in einem kurzen, aber witzigen Sketch auf. Dabei hatten sie die Lacher wieder auf ihrer Seite.

Auf dem Witzigen folgte wieder Bewegung. Die Weiber des JKC 1953 e.V. besannen sich auf italienische Klänge und zeigten ihre tänzerischen Fähigkeiten.
Seit Jahren gibt es nun schon ein Rauchverbot in Gaststätten und so waren wohl einige Gäste sehr froh, dass die Moderatorin Eyleen, welche diesmal leider ohne ihren Co-Moderator Thomas durch den ganzen Abend führte, eine kurze Tanzpause ausrief.
Nach der Pause zeigten auch die Weiber ihre komische Seite und erheiterten das Publikum mit einem gespielten Witz.

Was wäre ein Programm des Jenaer Karnevals Club 1953 e.V. ohne eine tänzerische Darbietung des Jenaer Männerballetts? Nur halb so spaßig!
Und so schwangen die jungen und nicht mehr ganz so jungen Männer ihre Schenkel und begeisterten die Zuschauer.

Ein vergnüglicher Abend ging zu Ende und macht Appetit auf mehr für den 14. Februar 2015, an dem der JKC 1953 e.V. wieder im Stadtteilzentrum LISA in Lobeda West seine Zelte aufschlägt.

In diesem Sinne , JENE GELLE
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige