Arbeit und Mindestlohn für Behinderte: Kein Problem beim Querwege-Verein in Jena

Dirk Schneider leitet das "Café und Hotel Rasenmühle" in Jena.
Jena: Burgauer Weg 1a, |

Drei Fragen an Dirk Schneider, Leiter des „Hotel & Café Rasenmühle“ zum Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember:

Warum beschäftigen Sie Menschen mit Handicap?
Bei unserem Trägerverein gehört Integration zum Konzept. In unseren Hotel und Café wollen wir zeigen, dass auch Menschen mit Behinderung ganz normale Mitarbeiter sein können.

Schaffen Sie das?
Ja. Aber natürlich muss man die Aufgabenstellung für den jeweiligen Menschen individuell anpassen. Nicht jeder kann und will alles abdecken. Wir haben einen guten Weg gefunden. Man muss sich aber Mühe geben und Zeit nehmen.

Gibt es keine Probleme mit dem Mindestlohn?
Natürlich mussten wir die Löhne zum Jahresanfang erhöhen. Probleme bereitet uns das nicht. Wir schneiden die Arbeitsbereiche so zu, dass es sich wirtschaftlich rechnet. Das ist natürlich ein Prozess.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige